München - Endlich rollt wieder der Ball in der Bundesliga, noch zwei Partien stehen am Sonntag auf dem Programm. bundesliga.de präsentiert wissenswerte Fakten rund um den 1. Spieltag.

TORE: Srdjan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern und Ruud van Nistelrooy vom Hamburger SV sind die ersten beiden Doppeltorschützen der Spielzeit 2010/11. 20 Spieler haben je einen Treffer auf dem Konto. Der Torschützenkönig von 2010, Edin Dzeko, traf gegen München einmal - Stefan Kießling kann am Sonntag noch treffen.

BLITZ-PLATZVERWEIS: Der Kölner Kapitän Youssef Mohamad kassierte in der Begegnung gegen den 1. FC Kaiserslautern nach nur 87 Sekunden den "schnellsten" Platzverweis der Bundesliga-Historie. Vorher waren vier Spieler in der 4. Minute des Feldes verwiesen worden. Die früheste Gelb-Rote Karte gab es erst nach 14 Minuten.

ERFOLGSTRAINER: Jupp Heynckes gelang mit dem 2:0-Auswärtssieg seiner Mannschaft Bayer Leverkusen nicht nur der zehnte Sieg bei seinem "Lieblingsgegner" Borussia Dortmund, sondern auch der 250. Erfolg seiner Trainerkarriere in der Bundesliga. "Don Jupp" arbeitete ab Ende der 70er Jahre in Liga eins. Er fing bei Borussia Mönchengladbach an und wechselte 1987 erstmals zu Bayern München. Neben Engagements in der spanischen und portugiesischen Liga, saß Heynckes auch bei Eintracht Frankfurt, Schalke 04 und erneut Bayern München auf der Bank, bevor er zu seinem jetzigen Verein nach Leverkusen kam. 1989 und 1990 wurde Heynckes mit den Bayern jeweils deutscher Meister.

TORFLUT: Nach 0:1 Rückstand gewann 1899 Hoffenheim das Spiel gegen Werder Bremen noch 4:1. Dabei erzielte das Team von Ralf Rangnick alle Treffer noch in den ersten 45 Minuten. Vier Treffer in der ersten Halbzeit gelangen den Kraichgauern in der bisherigen Bundesliga-Geschichte noch nicht.

COMEBACK-SIEGE: Ein doppeltes Comeback feierten am Wochenende die Aufsteiger St. Pauli und Kaiserslautern. Sowohl Die "Kiezkicker" in Freiburg als auch die "Roten Teufel" in Köln lagen bei ihrer Rückkehr ins Bundesliga-"Oberhaus" schon 0:1 zurück und gewannen jeweils noch 3:1 auf fremdem Platz.

ERSTER TORSCHÜTZE: WM-Torschützenkönig Thomas Müller erzielte den ersten Treffer der Spielzeit 2010/11. Der Münchner setzt damit eine Tradition des Rekordmeisters fort. Vier der letzten sechs Premierenschützen trugen das Trikot des Rekordmeisters. Letzte Saison schoss Zvjezdan Misimovic vom Ex-Meister VfL Wolfsburg das erste Tor der Saison. Weitere Premiere bei Mülllers 1:0 im Auftaktspiel: Es war das erste Tor mit dem neuen offiziellen Spielball "Torfabrik".

TOR BEIM DEBÜT: Nach 206 Spielen in der 2. Bundesliga und der 3. Liga für den FC St. Pauli absolvierte Fabian Boll sein erstes Spiel in der höchsten deutschen Spielklasse. Dabei erzielte Boll auch seinen ersten Treffer. Ebenfalls erfolgreich bei seinem Bundesliga-Debüt war Peniel Mlapa von 1899 Hoffenheim, der vorher beim TSV 1860 München unter Vertrag stand.