Mönchengladbach - Borussia M'gladbach hat den bis Mitte 2016 laufenden Vertrag mit Torwart Janis Blaswich um ein weiteres Jahr bis Juni 2017 (plus Option bis 2018) verlängert.

Janis Blaswich stand in dieser Saison im Profikader auf einer Stufe mit Christofer Heimeroth. Bei 24 Pflichtspielen saß der 24-Jährige auf der Bank. Da Yann Sommer aber die unangefochtene Nummer eins war und sich nicht verletzte, langte es für Blaswich noch nicht zum ersten Bundesliga-Einsatz. In der Regionalliga West stand er in der zurückliegenden Saison achtmal zwischen den Pfosten, zudem hütete er in beiden Aufstiegsspielen gegen die U23 des SV Werder Bremen das Tor.

Weg zum Drittligisten

Nach nunmehr 125 Einsätzen in der vierthöchsten deutschen Spielklasse möchte Blaswich, der 2007 vom VfR Mehrhoog nach Mönchengladbach gewechselt war, nun Erfahrung bei einem anderen Klub erhalten, weshalb Borussia den Schlussmann zur kommenden Saison an die SG Dynamo Dresden ausleiht.

"Janis gehört seit zwei Jahren fest zum Profikader. Für ihn ist es jetzt wichtig, regelmäßig auf hohem Niveau Spielpraxis zu sammeln", so Sportdirektor Max Eberl.

Der 24-Jährige wechselt auf Leihbasis bis 30.06.2016 an die Elbe und wird mit der Rückennummer 1 auflaufen. Dynamos vierter Neuzugang wird beim Trainingsauftakt am Donnerstag im Stadion Dresden erstmals eine Einheit mit der Mannschaft absolvieren.

"Ich freue mich auf Dynamo und möchte hier in Dresden den nächsten Schritt machen. Ich hoffe, dass wir als Mannschaft in der kommenden Saison gemeinsam erfolgreich sind", sagt Janis Blaswich nach seiner Vertragsunterschrift.