bundesliga

Berlin-Derby zwischen Union und Hertha: Eine Stadt, zwei Herzen

Es ist wieder so weit: Am 12. Spieltag trifft der 1. FC Union Berlin auf Hertha BSC. Es wird das fünfte Berlin-Derby in der Bundesliga. Bisher hat die "Alte Dame" im Duell mit den "Eisernen" knapp die Nase vorn.

>>> Jetzt mit unbegrenzten Transfers dein Fantasy-Team umbauen!

Eine Stadt, zwei Herzen: Spätestens am 12. Spieltag müssen die Berliner sich mal wieder entscheiden. Welcher der beiden Hauptstadt-Clubs soll es sein? Zum fünften Mal treffen der 1. FC Union Berlin und Hertha BSC in der Bundesliga aufeinander und nicht nur in Berlin schaut man gespannt auf das Derby.

Nach vier Bundesliga-Duellen hat die Hertha in der Bilanz knapp die Nase vorne: Zwei Heimsiege, ein Remis und eine Niederlage stehen aus Sicht der "Alten Dame" in den Büchern. Das unterstreicht einen Trend: In den vier Aufeinandertreffen der beiden Berliner Clubs gab es noch keine Heimniederlage. Dieser Umstand dürfte also Union Berlin als Gastgeber durchaus optimistisch stimmen.

Beim letzten Derby im Stadion An der Alten Försterei gab es ein 1:1-Remis. Aber die Hertha ist nicht leicht zu knacken: Mehr als ein Gegentor kassierte die Mannschaft  von Trainer Pal Dardai bisher in der Bundesliga noch nie gegen Union.

Abgesehen von den Bundesliga-Duellen trafen die beiden Clubs auch schon in der 2. Bundesliga aufeinander. Auch hier hat Hertha mit drei Siegen, drei Remis und zwei Niederlagen die knapp bessere Bilanz vorzuweisen. Doch die beiden Berliner Clubs macht viel mehr aus als bloße Zahlen. Spätestens wenn der Ball im Stadium An der Alten Försterei rollt, wird man das wieder spüren können.