Köln - Um sich auf die Rückrunde der Bundesliga vorzubereiten, reisen die Teams quer durch die Welt - und landen doch immer wieder in Belek. Der Ort an der türkischen Riviera in etwa 3000 Kilometer Entfernung ist eines der beliebtesten Ziele während des deutschen Winters.

Der SV Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach, der FC Augsburg, Hannover 96, der SC Paderborn und Hertha BSC haben dort in diesem Jahr  ihr Trainingslager gebucht. bundesliga.de hat einige Gründe zusammengestellt, die für Belek sprechen.

Perfekte Bedingungen

Belek ist ein fast ausschließlich vom Tourismus lebender türkischer Ort, etwa 30 Kilometer östlich von Antalya, der zur Region der türkischen Riviera zählt. Am teils sandigen, teils kieseligen Strand erstrecken sich viele Hotels und Geschäfte. Durch die milden Temperaturen im Winter eignet sich Belek besonders gut als Trainingslager in dieser Jahreszeit.

"Belek bietet einfach sehr gute Bedingungen für unser Trainingslager. Die brauchen wir auch, damit das neue Trainerteam die kurze Zeit vor dem Rückrundenstart optimal nutzen kann", äußert sich Thomas Eichin, Werder Bremens Geschäftsführer Sport.

Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad werden die Bundesligisten an der türkischen Riviera vorfinden und auch die Trainingsplätze bieten beste Voraussetzungen. Die Hotels und die Umgebung bieten neben dem körperlich anstrengenden Programm zusätzlich die Möglichkeit, abzuschalten und sich von den Trainingseinheiten zu erholen.

Attraktive Testspielgegner

Dadurch, dass Teams aus ganz Europa ihr Wintertrainingslager in Belek absolvieren, ergibt sich ein breites Angebot von Testspielen. Neben den Bundesligisten sind beispielsweise auch andere europäische Mannschaften vor Ort vertreten. "Ich war bereits einige Male als Spieler in Belek und kenne die Verhältnisse dort. Hotels und Trainingsplätze, aber vor allem auch die Auswahl der Testspielgegner vor Ort, das passt", so Bremens Cheftrainer Viktor Skripnik.

Die Teams profitieren davon: Der FC Augsburg wird an einem Vierer-Turnier teilnehmen, bei dem auch der FC St. Pauli und der 1. FC Kaiserslautern mitspielen werden. Vierter Teilnehmer ist der türkische Erstligist Gaziantepspor. Hannover spielt gegen den Europa-League-Teilnehmer Young Boys Bern, den tschechischen Spitzenklub Viktoria Pilsen sowie gegen den FC Aarau aus der Schweiz. Und auch Duelle der Bundesligisten werden stattfinden. Werder Bremen tritt beispielsweise gegen Borussia Mönchengladbach an.

Erlebnis für Team und Fans

Nicht nur für die Mannschaften ist das Wintertrainingslager in der Türkei von großem Nutzen. Auch wenn gut 3000 Kilometer zwischen Heimat und Trainingslager liegen, so werden die Teams oft von vielen Fans begleitet. Die Vereinsanhänger nutzen das Trainingslager meist dazu, die Reise mit einem Urlaub zu verbinden.

Der SC Paderborn bietet beispielsweise eine exklusive Fanreise an, um den Aufsteiger in das Trainingslager nach Belek zu begleiten. So können sich sowohl die Teams in sportlicher Hinsicht, als auch die Fans aus emotionaler Sichtweise optimal auf den Rückrundenstart vorbereiten.

Von Patrick Eckholt

Die Winterfahrpläne der sechs Belek-Fahrer 

SV Werder Bremen | Borussia Mönchengladbach | FC Augsburg | Hannover 96 | SC Paderborn 07 | Hertha BSC