München - Die Bundesliga geht in einen packenden Endspurt. Genau der richtige Zeitpunkt für einen weiteren Star des Wintersports die letzten Partien genauer unter die Lupe zu nehmen.

Für den 30. Spieltag übernimmt das der ehemalige Skispringer und heutige TV-Experte Dieter Thoma. Der 41-Jährige tippt für bundesliga.de die Partien des kommenden Wochenendes - und der Tabellenrechner bringt einige Veränderungen ans Licht.

Spielen Sie mit dem Tabellenrechner jetzt alle Partien bis zum Saisonende durch!

Thoma unterstützt München 2018

Thoma ist seit dem Ende seiner aktiven Laufbahn 1999 dem Skispringen und dem Wintersport treu geblieben und gehört zu den vielen prominenten Sportlern, die die Olympiabewerbung von München für 2018 unterstützen. Auch die Bundesliga steht voll und ganz hinter der Bewerbung Münchens für die Winterspiele in sieben Jahren.

Nach dem Ende der Wintersportsaison kann Thoma ganz in Ruhe das Restprogramm der Bundesliga genießen bevor auch er am 6. Juli nach Durban/Südafrika blickt, wo der Austragungsort für Olympia 2018 vergeben wird.

Bayern mit Sieg gegen Leverkusen

Auch wenn durch den Heimsieg von Borussia Dortmund nach diesem Wochenende feststeht, dass der FC Bayern München als Deutscher Meister abgelöst wird, so glaubt Thoma trotzdem, dass den Münchnern ein extrem wichtiger Erfolg gelingt.

Der FCB wird nach Meinung des Team-Olympiasiegers von 1994 durch einen knappen Sieg wieder auf Platz 3 klettern, auch weil es für den "kleinen HSV" Hannover 96 beim "großen HSV" in Hamburg keine Punkte zu holen gibt.

Im Tabellenkeller gelingt dem 1. FC Köln mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart die endgültige Befreiung aus dem Abstiegskampf. Und Eintracht Frankfurt feiert den ersten Sieg unter Trainer Christoph Daum.

Dieter Thomas zum 30. Spieltag im Überblick: