Zusammenfassung

  • Leverkusen fährt ersten Sieg der Saison ein
  • Werkself belohnt sich erst spät für die Mühen
  • Video-Assistent nimmt Mainzer Treffer zurück

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen hat gegen den 1. FSV Mainz 05 den ersten Bundesliga-Sieg eingefahren. Die Werkself siegte durch einen Treffer von Kai Havertz in der 62. Minute.

>>> Beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen

FANTASY HEROES: Kai Havertz (19) | Julian Brandt (13) | Lukas Hradecky (12)

Bayer Leverkusen hat dank Youngster Kai Havertz den Schwung aus der Europa League mitgenommen und endlich den ersten Sieg in der laufenden Bundesliga-Saison eingefahren. Drei Tage nach dem 3:2 bei Ludogorez Rasgrad gewann die Werkself am 4. Spieltag mit 1:0 (0:0) gegen den FSV Mainz 05.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Gelbe Karte nach drei Minuten: Sven Bender (l.) foult Jean-Philippe Mateta
Gelbe Karte nach drei Minuten: Sven Bender (l.) foult Jean-Philippe Mateta © imago / Nordphoto

Havertz (62.) erzielte nach einer Flanke von Nationalmannschafts-Kollege Julian Brandt per Kopf den Treffer des Tages. Der 19-Jährige hatte bereits unter der Woche beim 3:2 gegen Ludogorez Rasgrad mit zwei Toren dafür gesorgt, dass die Werkself einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg verwandelte.

>>> Etwas verpasst? #B04M05 im Liveticker nachlesen

Wir wollten drei Punkte holen. Da ist es egal, wer die Tore macht. Kai Havertz, Bayer 04 Leverkusen

>>> Die Trainerstimmen zum Spieltag

Vor 27.473 Zuschauern hatten die Gastgeber in der ersten Hälfte die größeren Spielanteile, Mainz konzentrierte sich auf schnelle Umschaltsituationen nach Ballgewinnen, kam aber zunächst nur einmal gefährlich vor das Tor von Lukas Hradecky, der bei seinem Heim-Debüt einen Schuss von Öztunali (45.) nur abprallen ließ.

Insbesondere über die rechte Bailey-Seite kam Bayer, das sich vor der Pause immer klarere Chancen erspielte, häufig vor das gegnerische Tor. Dominik Kohr (38.) scheiterte aus elf Metern zunächst nach einer starken Müller-Parade, Alario (40.) spitzelte eine Hereingabe von Mitchell Weiser über das Tor. 

Aus der zweiten Halbzeit können wir etwas Positives mitnehmen. Wir haben auch gar keine Zeit, den Kopf hängen zu lassen! Florian Müller, 1. FSV Mainz 05

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild zunächst: Einen Treffer des eingewechselten Robin Quaison (47.) nahm Schiedsrichter Marco Fritz wegen Handspiels zurück, nachdem er sich die Szene auf dem Bildschirm am Spielfeldrand noch einmal angesehen hatte. In der Folge testete Gbamin (55.) in der besten Mainzer Phase aus rund 45 Metern Keeper Hradecky, Quaison (57.) verfehlte bei seinem nächsten Abschluss klar das Tor.

SID

Spieler des Spiels: Kai Havertz

Kai Havertz erzielte, nach seinem Doppelpack am Donnerstag in der Europa League, nun auch sein erstes Saisontor in der Bundesliga und schoss Leverkusen damit zum ersten Saisonsieg. Kein Spieler schoss öfter auf das Tor als Havertz (vier Torschüsse), der zudem laufstärkster Spieler der Partie war (12,1 Kilometer) und starke 61 Prozent seiner Zweikämpfe gewann.

Die Bilder des Spiels

Im Luft-Duell: Lucas Alario (l.) und Stefan Bell
Im Luft-Duell: Lucas Alario (l.) und Stefan Bell © gettyimages / Maja Hitij
Leverkusens Keeper Lukas Hradecky (l.) klärt in letzter Sekunde gegen Jonathan Burkhardt
Leverkusens Keeper Lukas Hradecky (l.) klärt in letzter Sekunde gegen Jonathan Burkhardt © imago / Nordphoto
Robin Quaison köpft ins Tor - aber der Treffer zählt nicht. Der Video-Assistent hatte zuvor ein Handspiel des Mainzers gesehen
Robin Quaison köpft ins Tor - aber der Treffer zählt nicht. Der Video-Assistent hatte zuvor ein Handspiel des Mainzers gesehen © imago / Team2
Jubel nach seinem Treffer: Kai Havertz
Jubel nach seinem Treffer: Kai Havertz © imago / Nordphoto