Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften am 4. Spieltag zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

>>> Beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:1

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Das war ein sehr intensives Spiel und am Ende ein gerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Wir haben ein gutes Bundesliga-Spiel gesehen mit Chancen, mit Kampf und viel Fluss."

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Es war ein extrem intensives Spiel, wie erwartet. Zu keinem Zeitpunkt hat man gemerkt, dass beide Teams vor 72 Stunden noch in der Europa League gespielt haben. Das 1:1 geht in Ordnung, wir hätten 0:2 zurückliegen können, aber auch dreimal in Führung gehen können. Ich bin vor allem mit dem Auftritt in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden. Wenn wir so in Zukunft auftreten, bin ich guter Dinge, dass wir auch in den weiteren Spielen erfolgreich sind."

>>> Alle Infos zu #SGERBL im Matchcenter

Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 1:0

Heiko Herrlich (Bayer Leverkusen): "Am Donnerstag und heute war es eine riesige Erleichterung. Es war ja nicht alles schlecht, aber die Mechanismen sind ja da, wenn die Ergebnisse nicht stimmen. Wir haben große Ansprüche und wollen natürlich liefern. Jetzt haben wir einen Schritt gemacht und möchten Mittwoch nachlegen. Kai Havertz war jetzt zweimal mit den Toren der Matchwinner. In Europa weiß jeder, über was für eine Qualität und was für ein Talent er verfügt. Auch gegen den Ball hat er eine Entwicklung gemacht."

Sandro Schwarz (Mainz 05): "Wir hatten fast den Lucky Punch vor der Pause und haben dann in der Halbzeit besprochen, dass wir mutig bleiben müssen. Das haben wir in der zweiten Halbzeit sehr gut gemacht. In der besten Phase kriegen wir dann das Gegentor, was sehr ärgerlich war. Dennoch haben wir viele Angriffe, gerade über die Flügel, kreiert. Aus dieser Sicht war es eine ärgerliche Niederlage. Mit Blick auf die zwei unterschiedlichen Halbzeiten hatten wir durchaus das Gefühl, hier etwas mitnehmen zu können."

>>> Alle Infos zu #B04M05 im Matchcenter

FC Schalke 04 - FC Bayern München 0:2

Domenico Tedesco (Schalke 04): "Das ist natürlich enttäuschend. Es ist nicht schön, alles andere als schön. Trotzdem schauen wir weniger auf die Tabelle. Die Reaktion der Mannschaft war mehr als ordentlich. Nach dem ersten Gegentor waren wir stabil und haben eine mehr als ordentliche Leistung gezeigt. Die Mannschaft hat alles reingeworfen. Leider hat der letzte Punch in Richtung des gegnerischen Tores gefehlt. Wir haben eine Truppe mit viel Herz, Mentalität und Leidenschaft. Sie hat versucht, auch spielerische Lösungen zu finden. Die Bayern verfügen aber einfach über eine hohe Qualität. Der Weg ist der richtige, wir müssen Erfolgserlebnisse einsacken."

Niko Kovac (FC Bayern): "Wir haben heute ein sehr, sehr gutes Bundesliga-Spiel gesehen. Meine Mannschaft hat über 90 Minuten dominiert, nichts anbrennen lassen, viele Chancen kreiert – leider zu wenig Tore gemacht. Tolle Leistung! Ich muss heute die komplette Mannschaft loben, was wir offensiv gemacht haben, aber auch defensiv gegen den Ball. Wir haben ganz schnell die Bälle zurückgeholt, die wir vorne verloren haben."

>>> Alle Infos zu #S04FCB im Matchcenter

Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach 4:2

Pal Dardai (Hertha BSC): "Kompliment an meine Mannschaft. Wir wollten das heute spielerisch lösen, mit viel Ballbesitz. Das ist uns gut gelungen. Die Mischung passt bei uns. Nach dem Ende habe ich zum Manager gesagt: Das war heute Spaß."

Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach): "Die Fans haben heute ein gutes Spiel gesehen mit einem verdienten Sieger. Hertha hat unser inkonsequentes Defensivverhalten mehr als nur einmal bestraft."

>>> Alle Infos zu #BSCBMG im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1

Julian Nagelsmann (TSG 1899 Hoffenheim): "Ich habe ein außergewöhnlich gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen mit zehn ersten Minuten, die nicht so einfach waren. Dann wurden wir besser und haben viele Konter gut gespielt. Wir haben nach dem 1:1 den Winner auf dem Fuß, der gut getan hätte."

Lucien Favre (Borussia Dortmund): "Es war sehr schwer für uns. Wir haben sehr gut angefangen, nach 15 Minuten waren wir aber nicht mehr gut. Fast jeder Ballverlust war ein gefährlicher Konter für Hoffenheim. Nach der Roten Karte haben viele gedacht, es sei vorbei, aber wir sind zurückgekommen. Wir können zufrieden sein, das wissen wir."

>>> Alle Infos zu #TSGBVB im Matchcenter

FC Augsburg - SV Werder Bremen 2:3

Manuel Baum (FC Augsburg): "Wir haben ein richtig gutes Heimspiel abgeliefert, Chance um Chance herausgespielt. Aber wir haben jetzt in zwei Spielen null Punkte eingefahren aufgrund von individuellen Fehlern."

Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen): "Es war ein wildes Spiel. Nach der Führung hätten wir viel ruhiger spielen müssen. Wir müssen uns vom Spielstand lösen, uns weiter auf unseren Spielstil konzentrieren. Daran arbeiten wir."

>>> Alle Infos zu #FCASVW im Matchcenter

Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen): "Es war ein wildes Spiel" © gettyimages / Christian Kaspar-Bartke

VfL Wolfsburg - SC Freiburg 1:3

Bruno Labbadia (VfL Wolfsburg): "Freiburg war von der ersten Minute an da und hat die Räume zugemacht. Wir haben zu lange am Ball gebraucht. Man muss sagen, dass es Freiburg einfach gut gemacht hat. In der Pause hatten wir noch den Glauben, das Spiel zu drehen, aber das 3:0 war für uns einfach tödlich."

Christian Streich (SC Freiburg): "Ich bin sehr glücklich, dass wir bestanden haben. Die Spielentwicklung war natürlich super von uns, aber auch die Leistung war überzeugend. Der VfL Wolfsburg ist extrem flexibel und fußballerisch gut, aber wir konnten das verteidigen und ich bin sehr glücklich, dass wir uns belohnt haben. Es war heute eine sehr überzeugende und leidenschaftliche Leistung."

>>> Alle Infos zu #WOBSCF im Matchcenter

1. FC Nürnberg - Hannover 96 2:0

Michael Köllner (1. FC Nürnberg): "Die Mannschaft hat einen sehr beherzten Auftritt gezeigt. Ich war mit der ersten Halbzeit super zufrieden. Leider sind wir mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel haben wir etwas gebraucht und auch in ein, zwei Situationen das nötige Glück. Es war letztendlich aber ein verdienter und wichtiger Sieg, der uns zuversichtlicher und ruhiger in die Zukunft blicken lässt."

Andre Breitenreiter (Hannover 96): "Wir sind nicht ins Spiel reingekommen. Es hat die Aggressivität gefehlt, das wirkte pomadig. In der zweiten Hälfte hatten wir in Unterzahl die Bereitschaft und waren die bessere Mannschaft. Aus dem Nichts ist das 1:0 gefallen, danach hat uns der Glaube, aber auch die Kraft gefehlt."

>>> Alle Infos zu #FCNH96 im Matchcenter

VfB Stuttgart - Fortuna Düsseldorf 0:0

Tayfun Korkut (VfB Stuttgart): "Es war ein schwieriges Spiel. Wir wollten gewinnen, das haben wir nicht hinbekommen. Das heißt nicht, dass uns das umwerfen wird. Die Mannschaft lebt, sie hat sich gewehrt. Die Enttäuschung ist da, man hat aber gesehen, dass die Spieler wollten. Es wird eine kurze Woche bis zum nächsten Spiel. Wir müssen morgen wieder ins Training, es geht weiter."

Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf): "Wir haben nicht so gut gespielt wie im letzten Auswärtsspiel. Der Punkt war aber hochverdient und ich bin damit zufrieden. Die Konter, die wir gefahren haben, waren nicht so gut, aber vielleicht ist das Jammern auf hohem Niveau. Die Physis ist das, woran wir in der Vorbereitung hart gearbeitet haben, diese brauchen wir auch. Heute haben wir das bis zur 90. Minute auf den Platz gebracht."

>>> Alle Infos zu #VFBF95 im Matchcenter

Video: Lehmann besucht James' Heimat Kolumbien