Bremen - Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede vom Bundesligisten Werder Bremen droht erneut eine Knie-Operation. Der 24-Jährige verletzte sich bei einem Zweikampf im Training und reiste am Montag statt ins Trainingslager nach Norderney zu einer Untersuchung nach Augsburg.

"Das ist totaler Mist", sagte Bargfrede der Kreiszeitung Syke: "Ich habe sofort gemerkt, dass da im Knie was nicht in Ordnung ist. Damit kenne mich ich ja inzwischen aus." Am rechten Knie war er bereits im Januar wegen eines Außenmeniskus-Einrisses operiert worden. In der abgelaufenen Saison kam der defensive Mittelfeldspieler lediglich auf 13 Bundesliga-Einsätze.