Bundesligist Arminia Bielefeld rechnet damit, in Kürze die Vertragsverlängerung mit Stürmer Artur Wichniarek unter Dach und Fach zu bringen.

DSC-Geschäftsführer Detlev Dammeier erklärte zu den Verhandlungen: "Ich kann sagen, dass wir uns nach dem letzten Gespräch mit Artur Wichniarek und seinem Berater so gut wie einig waren über eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrages bis 2011 mit einer Gültigkeit sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Bundesliga. Deshalb gehe ich absolut davon aus, dass wir zeitnah eine endgültige Einigung vermelden können."

Damit reagierte Dammeier auf medial aufgekommene Spekulationen, nach denen Wichniarek aufgrund eines Transferurteils des internationalen Sportgerichtshofes (CAS) in der anstehenden Winterpause trotz gültigen Vertrages ablösefrei wechseln könnte.

Seit 2006 bei Bielefeld auf Torejagd

Wichniarek schnürt seit Januar 2006 seine Schuhe für die Arminia. In den vergangenen beiden Spielzeiten war der Pole mit jeweils zehn Treffern der torgefährlichste Bielefelder.

In dieser Saison hat Wichniarek es in zehn Bundesliga-Spielen sieben Mal klingeln lassen. Zudem gab er die Vorlage für ein weiteres Tor.