Andre Silva will mit RB Leipzig den nächsten Entwicklungsschritt gehen - © DANIEL ROLAND/POOL/AFP via Getty Images
Andre Silva will mit RB Leipzig den nächsten Entwicklungsschritt gehen - © DANIEL ROLAND/POOL/AFP via Getty Images
bundesliga

Darum passt Andre Silva perfekt zu RB Leipzig

Traumsaison in Frankfurt, Kurzeinsatz bei der EM, nächste Station: Leipzig. Mit Andre Silva schnappt sich RB Leipzig den zweiterfolgreichsten Stürmer der vergangenen Bundesliga-Saison. Ein Deal, der für beide Seiten perfekt passt und beide auf die nächste Entwicklungsstufe bringen kann.

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Sommer-Wechsel der Bundelsiga-Clubs

Seit Andre Silvas Saisontorkonto im Januar in der zweiten Spielzeit in Folge ins Zweistellige stieg, wurden Begehrlichkeiten geweckt. Ein schneller, robuster, technisch feiner und eben auch abschlussstarker Bundesliga-Stürmer ist vor den Blicken der europäischen Top-Clubs nicht lange sicher. Am Ende trat RB Leipzig auf den Plan und machte Nägel mit Köpfen: Andre Silva, der mit 28 Treffern zweiterfolgreichste Torschütze der abgelaufenen Saison, wechselt innerhalb der Bundesliga zum Vizemeister.

"Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei RB Leipzig", erklärt der Stürmer. "Der Klub hat große Ambitionen und Ziele und ich möchte mithelfen, diese zu erreichen – vor allem natürlich mit möglichst vielen Toren. Ich will unbedingt auf allerhöchstem Niveau spielen und das bedeutet Champions League. In Leipzig habe ich die Chance, dauerhaft in der Königsklasse dabei zu sein."

Silvas Unterschrift ist ein Coup für die Sachsen, die nicht nur einen international begehrten Top-Stürmer an den Cottaweg lockten, sondern mit einer Ideallösung die Kaderbaustelle schließen, um die das Team 2020/21 noch (sehr erfolgreich) herum spielte. Platz 2 in der Bundesliga, den Einzug ins DFB-Pokalfinale sowie ins Achtelfinale der Champions League schaffte RB ohne echten Knipser, der beste Bundesliga-Torschütze war Mittelfeldmann Marcel Sabitzer mit acht Toren. Torjäger Silva soll und kann Leipzig auf das nächste Level bringen.

>>> Der Sommerfahrplan der Bundelsiga-Clubs

Seine Ausbeute 2020/21 hätte in 42 Bundelsiga-Spielzeiten gereicht, um Torschützenkönig zu werden, allein der außerirdische Robert Lewandowski (41 Tore) verhinderte, dass Silva diesen Titel zum ersten Mal holte. Mit acht Treffern in den letzten zehn Saisonspielen 2019/20 hatte der Portugiese bereits angedeutet, in welchen Sphären er treffen kann, wenn um ihn herum alles passt.

Das war in Frankfurt der Fall, weil der 1,85 m große Rechtsfuß sich nach Startschwierigkeiten (trotz drei Toren in den ersten vier Bundesligaspielen) in das Frankfurter System hineinfuchste und ihm als letztes Glied der Kombinationsketten selbst zur Perfektion verhalf. Filip Kostics Flanken von links verwertete Silva acht Mal, Zuspiele von Daichi Kamada sechs Mal, damit belegte er die Plätze 2 und 3 in den Charts der erfolgreichsten Scorer-Duos der Saison.

Bei diesen Zahlen dürfte Angelino, der in Leipzig auf der "Kostic-Position" spielt, oder den feinfüßigen Dani Olmo und Christopher Nkunku das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ein treffsicherer Abnehmer macht Passgeber zu Vorlagengebern und, vor allem, die Mannschaft insgesamt erfolgreicher. Silva, der obendrein selbst acht Treffer vorbereitete, veredelt Zuspiele mit seinem starken rechten Fuß, dem nicht viel schwächeren linken oder per Kopf gleichermaßen zuverlässig.

>>> Wie zufrieden bist du mit deinem Fantasy-Team?

Seine Kopfballstärke ist besonders hervorzuheben: Neun seiner 28 Treffer erzielte er mit meist perfekt platzierten Stirnstößen, einen weiteren im DFB-Pokal gegen 1860 München. Vielleicht war es diese Qualität, die Cristiano Ronaldo beim Blick auf Silva 2017 von seinem perfekten Nachfolger in der portugiesischen Selecao sprechen ließ.

Weil der fünfmalige Weltfußballer aber auch vier Jahre nach Ernennung seines Thronfolgers noch die eine Mittelstürmerposition beansprucht, die das System von Nationalcoach Fernando Santos vorsieht, kam Silva bis zum Achtelfinal-K.O. gegen Belgien nur auf 36 EM-Minuten, verteilt auf drei Spiele. Um sein Profil weiter zu schärfen, braucht er regelmäßige Einsätze auf höchstem Niveau, in der Champions League. Die konnte ihm die Eintracht nicht bieten, RB schon.

Ein weiterer Trumpf im Leipziger Ärmel war die Bundesliga, deren Abläufe, Stadien und Gegenspieler Silva nach zwei Jahren in Deutschland kennt. Nach drei neuen Ländern zwischen 2017 und 2019 gehört ein Umzug innerhalb Deutschlands für den viersprachigen Silva zu den leichteren Übungen. Sein Englisch ist bemerkenswert gut, seine aufgeweckte, offene Art und sein Witz dürften ihm den Einstand in Leipzig erleichtern. Es gilt, schnell in das System von Jesse Marsch hineinzufinden, dann steht dem Erreichen des nächsten Levels für Silva und Leipzig nichts im Weg.