Bremen - Nachdem das Team Pati am vergangenen Wochenende das Tospiel gegen Hochfeld United für sich entschieden hatte, legte die Mannschaft von Manager "Patrick Stöhr" in Runde 29 eindrucksvoll nach. Mit 3:1 gewann Pati beim Team Hoeness und verbesserte sich mit dem Auswärtssieg auf Platz zwei. Spitzenreiter bleibt mit zwei Zählern Vorsprung Hochfeld United, das sich mit 2:1 gegen planschmaus durchsetzten konnte. Im Tabellenkeller ist die Rettung für Dresden (18. mit 21 Punkten) und Hescher (17./ 22) zwar rechnerisch noch möglich, aber im Prinzip wird in der 1. OBM-Liga nur noch der Relegationsteilnehmer auf Platz 16 gesucht.

Im Spitzenspiel begann Pati mit einem Paukenschlag und ging in der 6. Minute durch Lukasz Piszczek in Führung. Das Team Hoeness war sichtlich geschockt und kassierte noch vor der Pause durch Marco Reus das 0:2. In der hektischen Schlussphase erzielte Max Kruse sogar den dritten Treffer für die überzeugenden Gäste, so dass der Ehrentreffer von Stefan Kießling reine Ergebniskosmetik war. Mit diesem Auswärtssieg hat sich das Team Pati im Meisterschaftskampf mehr als zurückgemeldet, während das zuletzt so formstarke Team Hoeness von User "R.+ P.Guardiola" unsanft aus allen Titelträumen gerissen wurde.

Hochfeld bleibt der Favorit auf den Titel

Größter Favorit auf die Schale ist fünf Spieltage vor Schluss aber Hochfeld United, das einen Rückstand gegen planschmaus mit einem Kraftakt doch noch zu einem 2:1-Erfolg drehen konnte. Erst gelang Luiz Gustavo in Minute 58 der Ausgleich für die Elf um Online-Gamer "..JAM..", der dann in der 81. Minute den Siegtreffer von Kießling bejubeln konnte. Bei zwei Punkten und dem besseren Tordifferenz hat Hochfeld damit alles in eigener Hand, zumal auch keine Partie mehr gegen einen direkten Konkurrenten auf dem Spielplan steht.

Nach einer 2:3-Heimpleite gegen Birkeshöh hat GDANSK INTER MILANO als Tabellenvierter jetzt schon sechs Punkte Rückstand auf die Spitze, so dass sich das Titelrennen fünf Runden vor Schluss auf einen Dreikampf reduziert hat.

Mainz und Kiez Piraten gewinnen ihre Spiele

Durch zwei Kießling-Tore konnten die -BC- Kiez Piraten von "Jari Litmanen" beim -BC- Beast from East einen ganz wichtigen Auswärtssieg im Kampf gegen den Abstieg verbuchen. Mit 36 Punkten liegen die Piraten auf Platz 14 und haben drei Zähler Vorsprung auf Rhein Fire Mainz.

Der Aufsteiger um Coach "Manfred No. 1" gewann seinerseits mit 3:1 bei Tyskie. Ramos traf doppelt, dazu trug sich Marco Reus in die Torschützenliste für die Gäste ein, die am kommenden Wochenende Hescher empfangen.

Die Spielvereinigung kam gegen die Teuto Stars nur zu einem 2:2 und hat bei elf Zählern Rückstand auf Platz 16 eigentlich keine Chance mehr. Gleiches gilt für das Schlusslicht aus Dresden nach einem 1:1 gegen ALBICELESTE.

Oliver Mumm