Bundestrainer Joachim Löw gibt beim ersten Länderspiel des Jahres am Mittwoch in Düsseldorf gegen Norwegen Rene Adler eine Chance als Nummer eins.

Der 24 Jahre alte Torwart von Bayer Leverkusen erhält den Vorzug vor dem Bremer Tim Wiese und wird sein viertes Länderspiel bestreiten.

Zudem werden laut Löw Andreas Beck von 1899 Hoffenheim und Mesut Özil (Werder Bremen) ihr Debüt in der deutschen Nationalelf feiern. Beck wird wohl sogar in der Anfangsformation stehen, zur Pause aber von Andreas Hinkel (Celtic Glasgow) abgelöst werden. "Beide werden eine Halbzeit spielen", kündigte der Bundestrainer an.

Keine Fragen offen

Ins Team zurückkehren wird Kapitän Michael Ballack. Der 32 Jahre alte Profi vom FC Chelsea fehlte im November beim 1:2 gegen England wegen einer Verletzung. Auch Routinier Torsten Frings, der zuletzt zusammen mit Ballack Kritik an Löw geübt und für einige Aufregung gesorgt hatte, könne sich "berechtigte Hoffnungen" machen, sagte der DFB-Coach.

Neben Ballack und Frings werden im Mittelfeld Bastian Schweinsteiger und Piotr Trochowski auf den Außenbahnen spielen. Auch die Besetzung im Angriff ist klar. Neben dem Münchner Miroslav Klose wird der Stuttgarter Mario Gomez stürmen. Darauf legte sich Löw bereits fest.



Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Deutschland: Adler/Bayer Leverkusen (24 Jahre/3 Länderspiele) - Beck/1899 Hoffenheim (21/0), Mertesacker/Werder Bremen (24/52), Westermann/Schalke 04 (25/9), Lahm/Bayern München (25/52) - Schweinsteiger/Bayern München (24/62), Ballack/FC Chelsea (32/89), Frings/Werder Bremen (32/78), Trochowski/Hamburger SV (24/18) - Klose/Bayern München (30/87), Gomez/VfB Stuttgart (23/20).

Norwegen: Knudsen/Stabaek IF (34/3) - Högli/Tromsö IL (24/3), Waehler/Aalborg BK (32/5), Hangeland/FC Fulham (27/49), Bertelsen/Viking Stavnager (24/3) - Braaten/FC Toulouse (26/17), Skjelbred/Rosenborg Trondheim (21/7), Andresen/Valerenga Oslo (32/41), Grindheim/SC Heerenveen (25/22), Pedersen/Blackburn Rovers (27/45) - Helstad/UC Le Mans (31/32).

Schiedsrichter: Stefan Meßner (Österreich)