Köln - Mit 64 Prozent aller Stimmen ist Marco Reus zum besten Spieler im linken offensiven Mittelfeld der Saison 2014/15 gewählt worden. Über 400.000 Stimmen der User von bundesliga.de haben über die Top-11 der Saison entschieden.

Marco Reus war in der laufenden Spielzeit häufiger verletzt. In seinen ersten fünf Bundesliga-Jahren für Mönchengladbach und Dortmund bestritt Reus immer mindestens 30 Bundesliga-Spiele - 2014/15 konnte er verletzungsbedingt nur 20 Mal spielen und war mit sieben Toren und fünf Torvorlagen an zwölf Treffern direkt beteiligt - fünf Mal traf er auswärts. Das Pech verhinderte dabei mehr: Reus traf in der abgelaufenen Saison sechs Mal Pfosten oder Latte.

Wie gewohnt war der 25-Jährige schwer zu stoppen, nur Mkhitaryan wurde häufiger beim BVB gefoult als er - nämlich 44 Mal! Seit seinem Wechsel im Sommer 2012 erzielte Reus 53 Pflichtspieltore für die Borussen, dabei brachte er sein Team 23 Mal (!) mit 1:0 in Führung.

Marco Reus' Spiel der Saison

Spieltag 21, 13. Februar 2015, Dortmund – Mainz 4:2 (0:1)

Vor dem Spiel hatte Marco Reus unter der Woche seinen Vertrag bis 2019 ohne Ausstiegsklausel verlängert – er erzielte dazu passend sein erstes Heimtor 2014/15 und legte Aubameyang mit einem Außenristpass im Stile der ganz großen Spielmacher auf.

Infografik: Die Top-11 der Saison