Wolfsburg - Wolfsburg Dieter Hecking hat sich eine Reaktion nach der Bayern-Pleite unter der Woche gewünscht, und diese auch von seiner Elf bekommen. Bayer-Coach Roger Schmidt mahnt die Chancenauswertung seiner Mannschaft an. Die Stimmen zum Spiel VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen.

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Es war ein hart umkämpftes Spiel, das manchmal etwas zu zerfahren war. So kam lange kein richtiger Spielfluss auf, aber meine Mannschaft hat sich gewehrt und die Spielweise angenommen. Das war eine gute Antwort auf das Bayern-Spiel und meine Spieler haben richtig daran gezogen, das Spiel in unsere Richtung zu drehen. Das ist uns gelungen, in der Liga ist jetzt alles bestens, darauf können wir aufbauen. Jetzt gilt es, uns für das Spiel in Eindhoven am Dienstag zu regenerieren um dort wieder eine Topleistung abzurufen."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Das war ein sehr enges, umkämpftes und intensives Spiel. Wir haben gut gespielt und hatten alle Möglichkeiten, als Sieger vom Platz zu gehen. Wir haben leider unsere Chancen nicht genutzt und hatten auch nach dem 1:2 noch einige Möglichkeiten gehabt. Heute sollte es einfach nicht sein, wenn zwei starke Mannschaften aufeinandertreffen, muss man seine Torchancen eben auch nutzen."

"Ein hartes Stück Arbeit"

Klaus Allofs (Geschäftsführer Sport VfL Wolfsburg): "Das war ein verdienter Sieg, aber auch ein hartes Stück Arbeit. Man hat gesehen, dass sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnet sind, die sicherlich beide da oben ein Wörtchen mitreden werden. Das sind dann natürlich ganz wichtige Punkte."

Julian Draxler (Spieler VfL Wolfsburg): "Der Sieg war für unsere Mannschaft sehr wichtig. Wir sind mit den drei Punkten sehr zufrieden. Wir wollen unter die Top3 der Liga kommen, daher war das sein guter Schritt."

Nicklas Bendtner (Spieler VfL Wolfsburg): "Ich glaube, dass wir es heute wirklich gut gemacht und eine echte Mannschaftsleistung gezeigt haben. Jeder hat für den anderen gekämpft und mit Herz gespielt. Am Ende hat sich das für uns gelohnt. Perfekt war natürlich, dass die beiden Einwechselspieler zusammen für das 2:1 gesorgt haben."

"Ein offenes Spiel"

Kevin Kampl (Spieler Bayer 04 Leverkusen): "Es war ein sehr offenes Spiel, das in beide Richtungen hätte gehen können. Wir waren gut im Spiel, hatten am Anfang gute Chancen, am Ende zwei Mal den Pfosten getroffen. Bitter, dass das Spiel dann durch so ein Tor entschieden wird. Aber wir dürfen uns nicht hängen lassen wegen dieser Niederlage."

Christoph Kramer (Spieler Bayer 04 Leverkusen): "Das Spiel hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt. Aber wenn, dann hätten wir der Sieger sein müssen. Aber so ist es manchmal im Fußball."