Bundesliga

10 Dinge, die Sie über den 17. Spieltag wissen müssen

Köln - Rekorde, Bestmarken und bemerkenswerte Fakten: Diese 10 Dinge stachen am 17. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16 heraus.

1) Rekorde, Rekorde, Rekorde!

Der FC Bayern München spielte zwar nur die zweitbeste Hinrunde der Bundesliga-Geschichte, aber zwei Spieler sorgten in Hannover für bemerkenswerte Bestmarken. Thomas Müller verwandelte den Elfmeter zum 1:0 bei Hannover 96. Das ist zwar nicht weiter spektakulär, aber die Bayern blieben zum 67. Mal in Serie ungeschlagen, wenn der Ur-Bayer traf. Damit überholte Müller den vorherigen Rekordhalter Michael Zorc (66 Spiele zwischen 1988 und 1996). Für Manuel Neuer war es die 143. Partie ohne Gegentor im 300. Bundesliga-Spiel. Auch das ist einmalig!

Hintergrund: Manuel Neuer – Der beste Torhüter der Bundesliga-Geschichte

2) Vollsprint aus dem Keller

Nach dem 12. Spieltag zierte der FC Augsburg noch das Tabellende. Fünf Spiele und 13 Punkte später sind die Fuggerstädter auf Rang 12 geklettert und haben fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Auch, weil die Mannschaft von Markus Weinzierl auswärts groß auftrumpft. In Hamburg feierte der FCA den dritten Auswärtssieg in Serie und stellte damit den eigenen Vereinsrekord ein (gab es zuvor nur einmal Anfang 2014).

Hintergrund: Fit, fitter, Augsburg.

3) Chicharito Superstar

Der Mexikaner ist derzeit überhaupt nicht zu stoppen. Beim Leverkusener 1:0-Erfolg in Ingolstadt markierte der Torjäger bereits sein elftes Saisontor. Es war sein zehnter Treffer in den letzten acht Bundesliga-Partien. Die beste Quote in diesem Zeitraum. Wettbewerbsübergreifend knipste Chicharito in den vergangenen 14 Pflichtspielen 17 Mal. Die „kleine Erbse“ ist für Defensivreihen derzeit äußerst schwer verdaulich.

4) Modeste trifft wieder