bundesliga

Elfmeter-Lotterie? Nicht beim 1. FSV Mainz 05!

whatsappmailcopy-link

Oftmals jubeln die Fans eines Clubs schon sofort nach einer Elfmeterentscheidung für ihrer Mannschaft. Dabei jubeln sie dann nicht selten umsonst. 77 Prozent beträgt die Torwahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter. Heißt auch im Umkehrschluss: Mehr als jeder fünfte Strafstoß wird vergeben. Nur beim 1. FSV Mainz 05 nicht. Die Rheinhessen trotzen seit neun Jahren jeder Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

In der 28. Minute zeigte Tobias Stieler am 7. April in der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FSV Mainz 05 auf den Punkt. Elfmeter für Mainz! Adam Szalai schnappte sich den Ball, brachte die Kugel aber nicht an Club-Keeper Raphael Schäfer vorbei. Es wäre das 1:0 für die Gäste gewesen, die sich den Franken am Ende auch wegen des Fehlschusses vom Punkt mit 1:2 geschlagen geben mussten. Damals übrigens 90 Minuten für Mainz auf dem Feld: Der heutige Cheftrainer Bo Svensson.

Mainz trotzt der Wahrscheinlichkeitsrechnung

Ein verschossener Elfmeter ist allerdings - wie eingangs erwähnt - nichts außergewöhnliches. Einmalig in der Bundesliga-Historie ist aber, was die Mainzer anschließend zeigten. 36 Mal traten Mainzer Spieler seit diesem Spiel im April in der Bundesliga zum Elfmeter an - und immer zappelte der Ball anschließend im Netz. Einsamer Bundesliga-Rekord! Die zweitlängste Serie gelang dem VfL Bochum, der zwischen 1978 und 1982 24 Strafstöße in Serie verwandeln konnte.

Jetzt mit unbegrenzten Transfers dein Fantasy-Team umbauen!

Um zu veranschaulichen, wie erstaunlich die Mainzer Serie ist, hilft ein wenig Wahrscheinlichkeitsrechnung weiter. Wenn ein Elfmeter in 77 Prozent der Fälle verwandelt wird, beträgt die Wahrscheinlichkeit für zehn Erfolge in Serie immerhin noch sieben Prozent. Bei 20 Versuchen sinkt diese auf nur noch 0,5 Prozent. Und bei 36 verwandelten Versuchen in Folge braucht es fast schon höhere Mathematik. 0,77 hoch 36 muss man berechnen. So kommt man in Prozentwerte umgerechnet auf eine Wahrscheinlichkeit von 0,008 Prozent. Gut möglich, dass der Mainzer Elferrekord einer für die Ewigkeit ist.

Elferhattrick für die Geschichtsbücher

Aber nicht nur diese fast unheimliche Elfer-Serie führten die 05er beim 4:0-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld weiter, sondern die Svensson-Truppe sorgte auch für einen weiteren Bundesliga-Rekord. Erstmals in der Bundesliga-Geschichte gab es drei Strafstöße für eine Mannschaft in einer Spielhälfte und erstmals gab es drei verschiedene Strafstoßtorschützen für eine Mannschaft. Elfmeter und Mainz - das gehört seit dem Fehlschuss von Szalai einfach zusammen.