Akaki Gogia verlässt den 1. FC Union Berlin - © Matthias Koch via www.imago-images.de/imago images/Matthias Koch
Akaki Gogia verlässt den 1. FC Union Berlin - © Matthias Koch via www.imago-images.de/imago images/Matthias Koch
bundesliga

Akaki Gogia verlässt den 1. FC Union Berlin

Mittelfeldspieler Akaki Gogia und der 1. FC Union Berlin gehen nach Ablauf der Saison 2020/21 getrennte Wege. Nach vier Jahren im Trikot der Köpenicker wird der auslaufende Vertrag nicht verlängert.

Akaki Gogia wechselte im Sommer 2017 vom damaligen Ligakonkurrenten SG Dynamo Dresden zum 1. FC Union Berlin. In vier Saisons in Berlin-Köpenick absolvierte der offensive Mittelfeldspieler 64 Pflichtspiele für Union, dabei gelangen ihm acht Treffer sowie zwölf Vorlagen.

„Auch, wenn meine Zeit bei Union jetzt zu Ende geht, werde ich den Verein immer in bester Erinnerung behalten. Mit dem Aufstieg und dem zweimaligen Klassenerhalt in der Bundesliga haben wir gemeinsam mit den Fans etwas Unglaubliches erreicht, das ich nie vergessen werde. Für mich persönlich war es schade, dass ich nach meiner Verletzung nicht mehr regelmäßig auf dem Platz stehen konnte, trotzdem möchte ich mich bei allen Unionern für die tolle Unterstützung in den letzten Jahren danken“, so Akaki Gogia über seine Zeit beim 1. FC Union Berlin.

„Mit seinem Einsatz hatte Andy Gogia großen Anteil an unserem Aufstieg in die Bundesliga und war für viele oft auch aufgrund seiner unkonventionellen Spielweise ein Publikumsliebling. Nun wünschen wir ihm wieder mehr Spielminuten und alles Gute, für seine Zukunft und bedanken uns für eine großartige Zeit mit ihm“, so Oliver Ruhnert zum Abschied.

Quelle: 1. FC Union Berlin