27.01. 19:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 17:30
29.01. 14:30
29.01. 16:30
Nicolai Rapp spielt bis Saisonende für den FCK - © IMAGO/nordphoto GmbH / Teresa Kroeger/IMAGO/Nordphoto
Nicolai Rapp spielt bis Saisonende für den FCK - © IMAGO/nordphoto GmbH / Teresa Kroeger/IMAGO/Nordphoto
2. Bundesliga, bundesliga

1. FC Kaiserslautern leiht Nicolai Rapp aus

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Kaiserslautern hat vor dem Abflug ins Trainingslager im türkischen Belek eine personelle Verstärkung seines Kaders perfekt gemacht. Defensivspieler Nicolai Rapp wird vom Bundesligisten SV Werder Bremen ausgeliehen.

Der gebürtige Heidelberger durchlief alle Jugendmannschaften der TSG Hoffenheim, mit der er im Jahr 2014 unter Trainer Julian Nagelsmann die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft feiern konnte. Seine ersten Schritte im Profifußball machte er anschließend bei der SpVgg Greuther Fürth, für die er bei einer Leihe in der Saison 2015/16 in der 2. Bundesliga debütierte und bei der er auch in der darauffolgenden Spielzeit auflief. Anschließend wechselte er zum FC Erzgebirge Aue, bei dem er sich endgültig als Stammspieler und Leistungsträger in der 2. Liga etablierte, so dass er in der Winterpause der Saison 2018/19 zum Aufstiegsaspiranten Union Berlin wechselte. Mit den Eisernen konnte er am Ende dieser Spielzeit dann auch den Aufstieg in die Bundesliga feiern.

Ein halbes Jahr später wechselte er zurück in die 2. Liga zum SV Darmstadt 98, wo er eineinhalb Jahre lang als Leistungsträger gesetzt war. Im Sommer 2021 folgte dann der Wechsel zum SV Werder Bremen, mit dem ihm als Stammspieler erneut der Bundesligaaufstieg gelang. In der laufenden Spielzeit kam der 26-Jährige an der Weser siebenmal in der Bundesliga zum Einsatz. Neben diesen sieben Bundesligapartien bringt der 1,86 Meter große Rechtsfuß, der gleichermaßen im defensiven oder im zentralen Mittelfeld sowie in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, die Erfahrung von 133 Zweitligaspielen, in denen ihm fünf Tore und fünf Vorlagen gelangen, mit. International kam Nicolai Rapp für die U16- und U18-Nationalmannschaften des DFB insgesamt dreimal zum Einsatz.

FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen: "Wir freuen uns, dass wir diese Leihe realisieren und einen Spieler mit dieser Qualität von einem Bundesligisten ausleihen konnten. Nicolai Rapp, der unbedingt an den Betzenberg wollte, bringt uns mit seiner Qualität auf dem Platz und mit seiner Persönlichkeit nochmal auf ein neues Level. Jetzt werden wir ihn so schnell wie möglich in unserem Team integrieren.“

"Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat und kann es kaum erwarten auf dem Platz zu stehen und loszulegen. Ich werde alles geben, um der Mannschaft in den kommenden Monaten zu helfen“, so Nicolai Rapp zu seinem Wechsel in die Pfalz.