Bundesliga-Liveticker zum 12. Spieltag

28.10. 18:30
29.10. 13:30
29.10. 13:30
29.10. 13:30
29.10. 13:30
29.10. 16:30
30.10. 14:30
30.10. 16:30
30.10. 18:30
90'
+ 6
vs

Fazit

Am Ende ist es ein gerechtes Remis, da von beiden Teams im zweiten Durchgang fast nichts mehr kam. Somit bleibt die TSG auch im 13. Duell mit Köln ungeschlagen.
whistle
1 - 1

Spielende

90'
+ 2
1 - 1

Wechsel

87'
vs

Kabak muss runter!

Der Verteidiger stoppt Dietz und sieht dafür Gelb-Rot!
80'
1 - 1

Wechsel

67'
vs

Skov!

Quaresma dribbelt sich vor den Strafraum und legt rechts auf Skov raus. Dessen Abschluss pariert Schwäbe aus spitzem Winkel!
53'
vs

Kainz!

Eine Schmitz-Flanke von der rechten Strafraumecke rutscht auf Kainz durch, der aus spitzem Winkel am linken Pfosten an Baumann scheitert!
whistle
1 - 1

Beginn zweite Hälfte

45'
+ 1
1 - 1

Wechsel

45'
+ 1
vs

Halbzeitfazit

Ein intensives Spiel geht in die Pause. Vor allem Köln war im ersten Durchgang etwas besser, lief mehr und hatte viele Strafraumszenen. Ein schneller Angriff reichte der TSG aber, um auszugleichen. In der zweiten Halbzeit ist also noch alles offen.
whistle
1 - 1

Halbzeit

camera-photo
vs

Das Sturmduo schlägt zu

Baumgartner legt vor für Bruun Larsen, der erzielte sein erstes Bundesliga-Tor seit Februar (da beim 2:1-Sieg in Wolfsburg).
36'
vs

Da ist der Ausgleich!

Baumgartner zieht über links an Soldo vorbei und legt quer an den kurzen Pfosten. Dort steht Bruun Larsen, dessen Direktabnahme durch Schwäbes Beine ins Tor fliegt!
36'
1 - 1
Jacob Bruun Larsen
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
33 %
33'
vs

Gute Chance!

Wieder entwischt Maina Vogt auf rechts und legt im Strafraum quer. Der abgewehrte Ball landete bei Kainz, dessen Direktabnahme knapp drüberfliegt!
29'
vs

Wieder Maina!

Der Stürmer wird von Kainz hoch in den Strafraum geschickt, der frei vor Baumann auftaucht. Der Keeper macht sich breit und blockt den Schuss stark. Kurz darauf geht die Fahne hoch, Maina stand im Abseits.
26'
vs

Maina!

Der Kölner entwischt Nsoki und schießt rechts im Strafraum aus spitzem Winkel ans Außennetz!
camera-photo
vs

Kaniz trifft zum 1:0

Sein fünftes Saisontor, für ihn bereits eingestellter Saisonrekord in der Bundesliga.
20'
vs

Fast der Ausgleich!

Skov flankt von der rechten Sechzehnerseite in den Fünfer, wo Prömel den Ball mit dem Oberschenkel auf das Tor bringt, aber Schwäbe ist mit einem tollen Reflex zur Stelle!
13'
vs

Kainz mit der Führung!

Maina setzt sich an der rechten Strafraumseite gegen Vogt durch und flankt von der Grundlinie zurück an den Fünfer, wo Kainz perfekt einläuft und mit der rechten Innenseite in die Maschen trifft!
13'
1 - 0
Florian Kainz
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
33 %
7'
vs

Erste Verwarnung

Kabak rutscht bei einem Klärungsversuch weg und wirft sich dann in den Ball. Dabei bekommt er ihn an die Hand und sieht dafür seine fünfte Gelbe Karte. Damit fehlt er im nächsten Spiel gegen Leipzig.
whistle
0 - 0

Anstoß

whistle
0 - 2

Spielende

86'
vs

HÖLER!

Die Freistoßflanke von Weißhaupt kommt am zweiten Pfosten hinter die Kette, Lucas Höler steigt hoch und hält den Kopf hin - doch der Ball geht knapp rechts vorbei.
81'
0 - 2

Wechsel

78'
vs

KRAUẞ!

Tom Krauß kommt hinter die Kette, weil er einen Doppelpass mit Terodde spielt. Im Eins-gegen-Eins scheitert er aber an einem starken Mark Flekken im Freiburger Tor.
74'
vs

KÜBLER!

Freiburg spielt einen Freistoß trickreich aus - Grifo chipt für Günter hinter die Kette. Der flankt an den zweiten Pfosten, wo Ginter hochsteigt und für Kübler ablegt. Der Rechtsverteidiger, der in den letzten drei Pflichtspielen traf, zieht frei ab - doch Schwolow pariert zur Ecke.
vs

Rudy startet mal wieder

Sebastian Rudy steht erstmals im Kalenderjahr 2022 in Hoffenheims Startelf (zuletzt am 15. Dezember 2021 beim 2:2 in Leverkusen).
vs

Drei neue Starter

Beim FC sind es im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel in Mainz (0:5) drei Wechsel in der Startelf. Nikola Soldo (18. September, 1:1 in Bochum), Kristian Pedersen (11. September, 0:1 gegen Union) und Denis Huseinbasic (16. Oktober, 3:2 gegen Augsburg) beginnen alle erst zum zweiten Mal in der Bundesliga. Im Vergleich zur am Freitag fortgesetzten Partie beim 1. FC Slovacko sind es fünf Wechsel.
61'
0 - 2
Vincenzo Grifo
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
77 %
61'
vs

Grifo trifft!

Grifo tritt an gegen den Ex-Kollegen Alexander Schwolow. Grifo schießt nach rechts, Schwolow ahnt die Ecke, fährt die Arme aus, aber kommt nicht mehr ran, weil der Schuss zu hoch platziert ist. 2:0 für den Sport-Club!
61'
vs

Elfmeter!

Und nach On-Field-Review zeigt SR Dingert auf den Punkt. Calhanoglu hatte Jeong an den Beinen getroffen, ohne den Ball zu spielen.
59'
0 - 1
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungStrafstoß
54'
vs

KÜBLER!

Und der zweite Ball kommt rein! Kübler steht noch zentral - und schießt! Aber der Ball wird aus zwei Metern geblockt von Matriciani.
vs

So startet die TSG

Baumann - Kabak, Vogt, Nsoki - Skov, Geiger, Angelino - Prömel, Rudy - Baumgartner, Bruun Larsen
52'
vs

JEONG!

Was für eine Topchance! Grifo kommt aus ähnlicher Position wie beim Tor zum Schuss, doch der Abschluss ist zu zentral. Schwolow pariert nach links raus. Da wartet Jeong, zieht Volley ab, bekommt aber keine Kontrolle - frei vor dem Tor fliegt der Ball weit daneben ins Toraus.
vs

Die Kölner Startelf

Schwäbe - Schmitz, Soldo, Hübers, Pedersen - Duda, Martel - Huseinbasic, Kainz - Maina, Tigges
whistle
0 - 1

Beginn zweite Hälfte

whistle
0 - 1

Halbzeit

45'
+ 1
vs

Traumtor Vincenzo Grifo!

Jeong trägt einen Ball nach vorne, spielt dann eigentlich einen schlechten Pass auf Doan, doch der sichert den Ball. Dann geht es nach links raus. Grifo macht einen Schritt nach innen und fasst sich ein Herz - und der Ball dreht sich traumhaft um Schwolow rum direkt neben den Pfosten.
45'
+ 1
0 - 1
Vincenzo Grifo
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
5 %
36'
vs

Calhanoglu!

Da ist der neue Mann! Eine Flanke fliegt in den Rückraum, da nimmt er den Ball aus der Luft und zieht in Richtung rechtem Winkel. Doch der Ball zieht leicht vorbei. Starker Abschluss.
23'
vs

Jeong!

Tolle Aktion vom Südkoreaner. Er wird im linken Halbraum angespielt, zieht dann zur Mitte und schießt - der Ball dreht sich in Richtung langem Winkel, hat aber nicht genug Spin und geht vorbei.
camera-photo
vs

Fazit

Union Berlin dreht das Spiel und gewinnt 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Der Sieg ist absolut verdient. Die Gladbacher haben in der zweiten Halbzeit nahezu nichts mehr gemacht und dem Gegner komplett das Feld überlassen. Es hat zwar bis zur letzten Sekunde gedauert, doch am Ende erobert Union mit dem Sieg auch die Tabellenführung zurück, die man am Samstag kurzzeitig an den FC Bayern verloren hatte.
whistle
0 - 0

Anstoß

whistle
2 - 1

Spielende

90'
+ 7
vs

TOOOR! Union mit dem Siegtreffer

Trimmel und Leweling führen eine Ecke von der linken Seite kurz aus und dann fliegt Doekhi heran und köpft zum 2:1 ein.
90'
+ 7
2 - 1
Danilho Doekhi
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
32 %
90'
+ 2
vs

Mit Wucht

Seit dem Dreierwechsel von Union in Minute 74 gewannen die Gastgeber 71 Prozent der Zweikämpfe und kamen zu 4:0 Torschüssen.
86'
2 - 1
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
87'
vs

Kein Tor

Nach einer weiteren Flanke aus dem linken Halbfeld kommt diesmal Trimme am zweiten Pfosten zum Kopfball und versenkt den Ball. Doch diesmal zählt der Treffer nicht, Trimmel stand im Abseits.
83'
vs

Union wird stärker

Die Berliner werden immer stärker. Seit der 52. Minute hat es von den Gästen keinen Abschluss mehr gegeben. Stattdessen wirft Berlin seit geraumer Zeit alles nach vorne - und hat sich jetzt auch mit dem Ausgleich belohnt.
79'
vs

TOOOR! Union gleich aus

Union macht das 1:1 und profitiert dabei auch von einem Fehler von Sippel. Von der linken Seite kommt eine lange Flanke von Leite auf den zweiten Pfosten. Behrens steigt hoch zum Kopfball. Sippel kommt heraus, unterschätzt den Ball aber und segelt drunter hindurch, so dass der Weg für Behrens Kopfball frei ist.
79'
1 - 1
Kevin Behrens
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
9 %
67'
vs

Hektik im Strafraum

Union spielt den Ball hoch in die Spitze, wo Becker ihn per Kopf ablegt. Gladbach bekommt den Ball nicht geklärt, Friedrich rettet sogar auf der Linie. Am Ende wird die Situation dann aber abgepfiffen, weil Becker im Abseits stand.
60'
vs

Wenig los

Die zweite Halbzeit ist bislang recht ereignisarm. Zwei Torabschlüsse der Gladbacher aus den ersten Minuten, mehr gab es zuletzt nicht mehr zu sehen. Haberer jetzt zwar mit einem Kopfball, aber keine Gefahr.
59'
0 - 1

Wechsel

vs

Reis mit drei Änderungen

Schalkes Startelf ist gegenüber dem 1:2 bei der Hertha auf drei Positionen verändert: Karaman, Mollet und Polter beginnen an Stelle von Aydin, Drexler und Terodde. Kenan Karaman darf erstmals für Schalke beginnen, Terodde sitzt erstmals seit dem 1. Spieltag auf der Bank (damals war er angeschlagen).
vs

Kübler startet, Jeong auch

Lukas Kübler hat in seinen letzten 4 Pflichtspielen 3 Tore erzielt; er bekommt heute zunächst den Vorzug vor Kiliann Sildillia, der erstmals in dieser Bundesliga-Saison nicht in der Startelf steht. Für den Franzosen beginnt Ritsu Doan als Rechtsaußen. Wooyeong Jeong steht nach 9 Einwechslungen erstmals in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf statt Daniel-Kofi Kyereh. Außerdem ersetzt Maximilian Eggestein im Zentrum Yannik Keitel.
54'
vs

Angriff abgemeldet

Becker und Jordan sind noch ohne Torschuss, waren auch nur zwölf bzw. acht Mal am Ball.
52'
vs

Das war knapp

Die Fans pfeifen, Sippel nimmt den Ball an der Strafraumkante auf, rutscht ein wenig nach vorne und die Berliner Anhänger wollen, dass es als Handspiel gepfiffen wird. Der Schiedsrichter winkt aber ab.
48'
vs

Siegwahrscheinlichkeit hochgeschraubt

In der 32. Minute lag die Siegchance für die Gäste noch bei elf Prozent, nach der Pause stieg diese auf 62 Prozent. Union hat auch in dieser Saison in der Bundesliga nach Rückstand noch nicht gepunktet.
whistle
0 - 1

Beginn zweite Hälfte

vs

So spielt Schalke

Schwolow - Brunner, Yoshida, Matriciani, Ouwejan - Krauß, Kral - Karaman, Mollet, Bülter - Polter
vs

Aufstellung des SCF

Flekken - Kübler, Ginter, Lienhart, Günter - Doan, Eggestein, Höfler, Grifo - Gregoritsch, Jeong
camera-photo
vs

Halbzeitfazit

Mit einem 1:0 für Gladbach geht es für Union und die Borussia in die Pause. Während die Berliner viel laufen und mehr Zweikämpfe gewinnen, gehen die Gäste über viel Ballbesitz, womit sie den Gegner auch vom eigenen Strafraum fernhalten. Eine Standardsituation hat Gladbach zur Führung genutzt.
whistle
0 - 1

Halbzeit

camera-photo
vs

Rönnow pariert den Plea-Freistoß

37'
vs

Gladbach wird stärker

Nicht nur wegen der Führung, die Gäste sind mit anhaltender Spieldauer immer gefährlicher geworden und nutzen den Ballbesitz immer wieder aus. Vor allem gelingt es den Borussen, Union aus dem eigenen Strafraum fernzuhalten.
35'
vs

Auf das Tornetz

Thuram setzt sich bei einem langen Ball in die Spitze durch, legt das Spielgerät dann mit der Hacke über den herauskommenden Rönnow und köpft aus spitzem Winkel dann aber nur auf das Tornetz.
33'
vs

TOOOR! Gladbach führt

Stindl bringt die Ecke von der rechten Seite rein. Und dann wird Elvedi in der Mitte ganz allein gelassen und muss sieben Meter vor dem Tor nur den Kopf hinhalten. 1:0 für die Gäste.
33'
0 - 1
Nico Elvedi
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
10 %
28'
0 - 0
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungHandspiel bei Torerzielung?
EntscheidungKein Tor
29'
vs

Kein Tor

Einen Schuss von Khedira aus der zweiten Reihe fälscht Becker mit dem Arm ab und der Ball zappelt im Netz. Die Situation wird geprüft und der Schiedsrichter entscheidet, dass der Treffer nicht zählt.
25'
vs

Thuram gegen Rönnow

Der Berliner Schlussmann will einen Abschlag machen und Thuram kommt von hinten und will ihm den Ball wegspitzeln. Das war allerdings regelwidrig, so dass Osmers die Situation abpfeift.
21'
vs

Kaum Abschlüsse

Die einzigen beiden Torschüsse des Spiels gab Haberer in der Anfangsphase ab, die Gäste waren noch gar nicht in Tornähe von Union. Vor allem Gladbachs Goalgetter Thuram war erst einmal am Ball.
camera-photo
vs

Ex-Kollegen: Friedrich gegen Becker

15'
vs

Schneller Ngoumou

Der Gladbacher stellt einen neuen Teamrekord auf und löst mit einer Geschwindigkeit von 36,17 km/h Thuram (35,72 km/h) ab.
14'
vs

Ecke

Puchacz bringt den Ball von rechts rein, doch Union verliert das Spielgerät direkt. Gladbach ist bereit zu kontern, aber das Zuspiel von Stindl in den Lauf von Thuram ist zu kurz und Union unterbindet den Gegenstoß.
7'
vs

Haberer geblockt

Die erste gute Chance der Partie. Ryerson flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Haberer ziemlich frei ist. Doch seine Direktabnahme kann Scally zur Ecke blocken. Diese bringt Union nichts ein.
4'
vs

Außennetz

Becker will eigentlich von der Grundlinie von links reinflanken. Doch die rutscht ihm über den Fuß und er trifft das Außennetz.
whistle
0 - 0

Anstoß

vs

Startelfpremiere

Bei der Borussia gibt es im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Frankfurt nur eine Änderung in der Startelf, für den gesperrten Kone beginnt Ngoumou, der damit nach zuvor sechs Jokereinsätzen erstmals in der Bundesliga beginnen darf.
0:18
camera-professional-play-symbol
vs

Hier kommen die Gladbacher

vs

Debütant Puchacz

Im Vergleich zum Sieg gegen Braga am Donnerstag gibt es bei Union nur zwei Änderungen in Startelf, Puchacz und Schäfer rotieren für Thorsby und Trimmel rein. Für Puchacz ist es das Bundesliga-Debüt, im Europapokal und dem DFB-Pokal hatte er für die Eisernen aber schon gespielt.
vs

Ein Jubilar bei Union

Robin Knoche bestreitet heute sein 100. Pflichtspiel im Trikot der Eisernen.
vs

Zwei Jubilare bei den Fohlen

Lars Stindl bestreitet heute sein 250. Pflichtspiel für die Fohlen. Sommer-Vertreter Tobias Sippel kommt im Alter von 34 Jahren zu seinem 50. Einsatz in der Bundesliga.
vs

So beginnt Gladbach

Sippel - Scally, Friedrich, Elvedi, Bensebaini - Weigl, Kramer - Ngoumou, Stindl, Plea - Thuram
vs

Die Startelf von Union

Rönnow - Doekhi, Knoche, Leite - Ryerson, Khedira, Puchacz - Schäfer, Haberer - Becker, Jordan
0:10
camera-professional-play-symbol
vs

Blick ins Stadion an der Alten Försterei

90'
+ 6
vs

Fazit

Borussia Dortmund hat ein hochintensives Spiel gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1 (1:1) für sich entschieden. Julian Brandt (21.) und Jude Bellingham (52.) trafen für die Gäste, Daichi Kamada (26.) für die Hausherren.
whistle
1 - 2

Spielende

90'
+ 5
82'
vs

Gelb für Hummels - Freistoß SGE

Kurz vor dem Sechzehner grätscht der Routinier Kolo Muani ab.
63'
vs

Kolo Muani mit der nächsten Top-Chance!

Kobel hält in diesen Minuten alles: Nach dem Zuspiel von Götze lässt der Franzose Hummels und Schlotterbeck stehen und will den Keeper anschließend tunneln. Dabei trifft er jedoch nur das rechte Bein des Schweizers. Riesenglück jetzt für den BVB.
61'
1 - 2

Wechsel

60'
vs

Gelb wegen Meckerns

Lindström sieht nach einem Zweikampf zwischen Götze und Kobel Gelb wegen Meckerns. Der Torhüter muss behandelt werden.
59'
vs

Lindström muss ihn machen!

Der Däne erobert den Ball von Schlotterbeck, der im Aufbauspiel die Kontrolle verliert. Lindström muss den Ball anschließend allein vor Kobel nur noch im Kasten versenken. Der BVB-Keeper fährt den linken Fuß aus und verhindert das 2:2 grandios.
57'
vs

Doppelchance Frankfurt!

Erst scheitert Kolo Muani nach dem starken Ballgewinn von Götze gegen Özcan mit der Innenseite an Kobel, danach schießt der frühere Dortmunder Schlotterbeck auf der Linie an!
camera-photo
vs

Torschütze Bellingham

Der Mittelfeldspieler hatte an den ersten zehn Spieltagen nicht getroffen, dann folgte am letzten Spieltag sein Doppelpack gegen Stuttgart und nun das Tor in Frankfurt.
55'
vs

Lindström!

Mit der Sohle vollstreckt der Däne auf Vorlage von Pellegrini fast unten links, doch Kobel ist auf seinem Posten. Starke Parade.
52'
vs

Bellingham zum 2:1 für den BVB!

Doppelpack gegen Stuttgart und heute trifft der Engländer schon wieder. Süles Diagonalball verlängert Moukoko etwas glücklich in den Sechzehner zu Bellingham, der Tuta ins Leere laufen lässt und links oben einschießt. Unhaltbar für Trapp.
52'
1 - 2
Jude Bellingham
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
31 %
whistle
1 - 1

Beginn zweite Hälfte

45'
+ 2
vs

Halbzeit-Fazit

Es ist ein abwechslungsreiches und hochintensives Top-Spiel zwischen Frankfurt und Dortmund. Nach dem Führungstreffer durch Brandt übernimmt die SGE spätestens nach dem Ausgleich von Kamada das Spielgeschehen. Das 2:1 hätte Kolo Muani besorgen können. Der Franzose trifft den linken Innenpfosten.
whistle
1 - 1

Halbzeit

42'
vs

Stegemann sagt Hand!

Nachdem Kolo Muani rechts im Fünfer per Lupfer den linken Innenpfosten touchiert, drückt Adeyemi mutmaßlich Lindström von hinten zu Boden. Der Däne hätte vermutlich eingeschossen, berührt den Ball anschließend mit beiden Händen auf dem Rasen. Frankfurt reklamiert Elfmeter, Stegemann pfeift aber Handspiel von Lindström und Freistoß für die Gäste.
camera-photo
vs

Der Ausgleichstreffer

Kamada netzt zum 1:1. Schlotterbeck wirft sich vergeblich in die Schussbahn.
33'
vs

Torgefährlichster Mittelfeldspieler

Kamada ist zusammen mit Musiala der torgefährlichste Mittelfeldspieler der Bundesliga (beide jeweils sieben Saisontreffer).
26'
vs

Ausgleich! Kamada antwortet schnell

Bereits unter der Woche hat er getroffen: Kamada markiert satt unten links das 1:1! Zuvor bindet Kolo Muani Bellingham und Özcan, hat anschließend das Auge für den Japaner, der aus 18 Metern und halbrechter Position netzt.
26'
1 - 1
Daichi Kamada
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
6 %
21'
vs

Brandt eiskalt - 1:0 Dortmund!

Özcan verlagert hoch und weit auf die linke Seite zu Malen, der Tuta im Sechzehner aussteigen lässt und halbrechts Brandt sieht. Der schießt Ndicka und Trapp mit Wucht durch die Beine ins Tor.
21'
0 - 1
Julian Brandt
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
16 %
16'
vs

Gelb für Pellegrini

Der Italiener sieht Gelb, weil er Adeyemi im Laufduell ins Gesicht fasst.
camera-photo
vs

Götze im Duell mit Brandt

Der Frankfurter ist einen Schritt schneller.
9'
vs

Schlotterbeck sucht Bellingham

Hazards Ecke von links kann der Innenverteidiger fast für Bellingham, der vor dem linken Pfosten lauert, auflegen. Ein Frankfurter klärt gerade so. Erste gefährlichere Szene für die Gäste.
whistle
0 - 0

Anstoß

90'
+ 1
vs

Fazit

Der VfL Wolfsburg gewinnt, auch in der Höhe verdient, mit 4:0 gegen den VfL Bochum. Die Wölfe hatten nach 20 Minuten die Schwachstellen des Gegners ausgemacht und diese dann eiskalt ausgenutzt. Bochum hat zu keiner Zeit Mittel gefunden, sich dagegen zu wehren.
vs

Zwei Änderungen bei Dortmund

BVB-Coach Edin Terzic nimmt in seiner Startelf zwei Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel (0:0 in der Champions League gegen Manchester City) vor: Donyell Malen und Salih Özcan spielen für Giovanni Reyna und Emre Can (beide auf der Bank).
vs

Frankfurt mit drei Wechseln

SGE-Trainer Oliver Glasner verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Spiel (2:1-Heimsieg in der Champions League gegen Olympique Marseille) auf drei Positionen: Luca Pellegrini, Sebastian Rode und Tuta spielen für Djibril Sow, Hrvoje Smolcic (beide auf der Bank) und Christopher Lenz (wegen einer Oberschenkelverletzung nicht im Kader).
vs

Und so spielt der BVB

Kobel - Süle, Hummels, Schlotterbeck, Hazard - Bellingham, Özcan - Adeyemi, Brandt, Malen - Moukoko
vs

So spielt die Eintracht

Trapp - Tuta, Jakic, Ndicka - Dina Ebimbe, Kamada, Rode, Pellegrini - Lindström, Götze - Kolo Muani
90'
+ 1
vs

Fazit:

Bayern stellte schnell die Weichen und fuhr im torreichsten Spiel der bisherigen Bundesliga-Saison einen hochverdienten Sieg ein. Für die tapferen Mainzer war der Rekordmeister heute eine Nummer zu groß.
whistle
2 - 1

Spielende