Gerrit Holtmann wechselt von Mainz nach Bochum - © imago/DeFodi
Gerrit Holtmann wechselt von Mainz nach Bochum - © imago/DeFodi
2. Bundesliga

VfL Bochum verpflichtet Gerrit Holtmann aus Mainz

Der VfL Bochum 1848 präsentiert einen weiteren Neuzugang: Gerrit Holtmann wechselt vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 an die Castroper Straße. Der Außenstürmer hat einen Vertrag unterschrieben, der bis zum 30.06.2023 Gültigkeit besitzt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Holtmann, in der vergangenen Saison an den SC Paderborn 07 verliehen, hat bislang 50 Bundesliga- sowie 31 Spiele in der 2. Bundesliga absolviert, wobei er insgesamt an 15 Toren beteiligt war. Für die U20 des DFB bestritt er darüber hinaus fünf Länderspiele. Beim VfL wird er zukünftig mit der Rückennummer 21 auflaufen.

Geboren wurde der 1,85 m große Angreifer in Bremen, aufgewachsen ist er in Bremerhaven. Seine fußballerische Ausbildung erfolgte größtenteils bei Werder Bremen, mit Eintracht Braunschweig spielte er in der 2. Bundesliga. Für Mainz (26 Spiele) und Paderborn (24) durfte er in Deutschlands Fußball-Beletage ran.

Sebastian Schindzielorz, VfL-Geschäftsführer/Sport, freut sich darüber, „dass sich Gerrit Holtmann für den VfL entschieden hat. Er ist ein sehr dynamischer Angreifer, mit einer hohen Geschwindigkeit und einem starken linken Fuß. Mit seinem Tempo wird Gerrit unser Offensivspiel bereichern. Zudem ist er mit 25 Jahren in einem hervorragenden Fußballeralter und weiß, worauf es in der Zweiten Liga ankommt.“

„Ich bin froh, dass der Wechsel zwischen Mainz und Bochum so schnell und ohne Probleme geklappt hat, ein großer Dank an beide Clubs“, sagt Gerrit Holtmann. „Ich will spielen, bin hungrig auf Erfolge und Einsatzzeit. Der VfL, ein Verein mit großer Tradition, hat sich sehr um mich bemüht und bietet mir die Möglichkeit, mich zu präsentieren und die Mannschaft zu unterstützen.“

Quelle: VfL Bochum