Berkant Göktan, der am 25. August das Training beim TSV 1860 München nach zehntägiger Pause wegen eines Erschöpfungssyndroms wieder aufgenommen hatte, muss erneut für kurze Zeit pausieren.

Eine Narbe in der rechten Fußsohle - Folge eines Tritts in eine Glasscherbe vor sechs Wochen - hatte sich durch Belastung entzündet. Am Dienstag wurde deshalb die Narbe erneut geöffnet und das darunter liegende infektiöse Narbenmaterial operativ entfernt.

Länderspielpause nutzen

Berkant Göktan wird nach Ausheilung der Wunde in Kürze wieder das Lauftraining aufnehmen können. "Dann komme ich eben demnächst nicht nur mental, sondern auch körperlich als Vulkan in die Mannschaft zurück", sagte ein nach dem Eingriff erleichterter Berkant Göktan.

Cheftrainer Marco Kurz hatte den 27jährigen Offensivspieler ohnehin nicht für das Spiel des TSV 1860 München bei Rot Weiss Ahlen (Sonntag, 14 Uhr) eingeplant, sondern will Göktan während der Länderspielpause wieder ans Team heranführen.