Zusammenfassung

  • Dynamo feiert den ersten Auswärtssieg der Saison

  • Die Gäste treffen nach der Pause zweimal innerhalb von nur drei Minuten

  • Der Aufsteiger aus Regensburg wartet weiter auf den ersten Heimsieg

Regensburg - Dynamo Dresden kommt in der 2. Bundesliga langsam in Fahrt. Nach vier Spielen in Serie ohne Sieg gewann der Traditionsklub aus Sachsen sein Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg mit 2:0 (0:0) und zog in der Tabelle am Aufsteiger vorbei.

Für die Entscheidung zugunsten der Dresdner sorgte ein Doppelschlag innerhalb von drei Minuten kurz nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit:

>>> Spieltag & Spielplan - alle Partien auf einen Blick

Zuerst vollendete Sascha Horvath einen starken Angriff der Gelb-Schwarzen zur 1:0-Führung (49.), dann bewies Ais Aosman bei einem Foulelfmeter starke Nerven (51.).

"Wir haben es in der zweiten Hälfte selbst verbockt." Regensburgs Kapitän Marco Grüttner

Vor 14.831 Zuschauern entwickelte sich zu Beginn eine ereignisarme Partie. Beide Teams scheuten das Risiko, so dass es kaum zu nennenswerten Torchancen kam. Etwas zielgerichteter gingen die Gäste aus Dresden zu Werke. Nach dem Doppelschlag in der zweiten Hälfte fehlte den Gastgebern auch spürbar der Glaube daran, das Spiel noch zu drehen. Dynamo ließ fortan Ball und Gegner geschickt laufen.

sid

>>> Alle Infos zur Partie #REGSGD im Matchcenter

Der Dresdener Duljevic (li.) war einer der Besten im Trikot der Dresdener
Der Dresdener Duljevic (li.) war einer der Besten im Trikot der Dresdener
Der ehemalige Regensburger Aias Aosman verwandelte den Foulelfmeter zum 2:0 für Dynamo.
Der ehemalige Regensburger Aias Aosman verwandelte den Foulelfmeter zum 2:0 für Dynamo. © imago
Der Dresdener Lambertz (li.) machte in Regensburg sein 100. Zweitliga-Spiel im Trikot der Gelb-Schwarzen.
Der Dresdener Lambertz (li.) machte in Regensburg sein 100. Zweitliga-Spiel im Trikot der Gelb-Schwarzen. © imago / Eibner-Pressefoto