01.03. 17:30
01.03. 17:30
02.03. 12:00
02.03. 12:00
02.03. 12:00
02.03. 19:30
03.03. 12:30
03.03. 12:30
03.03. 12:30
Verlässt den SC Paderborn: Max Kruse - © IMAGO/ULMER
Verlässt den SC Paderborn: Max Kruse - © IMAGO/ULMER
2. Bundesliga

Der SC Paderborn 07 und Max Kruse lösen einvernehmlich den Vertrag auf

xwhatsappmailcopy-link

Der SC Paderborn 07 hat eine einvernehmliche Lösung hat der SCP07 zur Beendigung der Zusammenarbeit mit seinem Mittelfeldspieler Max Kruse gefunden. Der frühere Nationalspieler, der zur Saison 2023/2024 an die Pader gewechselt war, unterzeichnete in gutem gegenseitigem Einvernehmen eine Vertragsauflösung.

Kruse hatte mit großem persönlichen Engagement nach mehrmonatiger Pause vom Profifußball in der Saisonvorbereitung gearbeitet. Beim Auftakt der Zweitliga-Saison 2023/2024 stand er bei der SpVgg Greuther Fürth in der Startelf, zog sich im folgenden Heimspiel gegen den VfL Osnabrück aber einen Muskelfaserriss zu. Diese Verletzung warf ihn so stark zurück, dass sein körperlicher Zustand kontinuierliche Einsätze in der 2. Bundesliga nicht möglich machte.

"Beide Seiten haben sich die sportliche Entwicklung anders vorgestellt. Max war auf einem sehr guten Weg, ist aber durch die Verletzung ausgebremst worden. Weil die aktuelle Situation für uns und für den Spieler nicht zufriedenstellend war, haben wir uns getrennt. Während seiner Zeit in Paderborn hat sich Max stets vorbildlich verhalten. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute", kommentiert Geschäftsführer Sport Benjamin Weber die Vertragsauflösung.

"Ich wünsche der Mannschaft und dem Verein, dass sie ihre Ziele erreichen, und wünsche allen alles Gute für die Zukunft", verabschiedet sich Max Kruse.

Quelle: SC Paderborn 07