Paderborn - Kurz vor dem Ende der Transferperiode kann der SC Paderborn einen hochkarätigen Neuzugang vermelden. Mittelfeldspieler Lukas Rupp schließt sich bis zum Ende der Saison 2011/2012 dem Team der Paderborner an und wird die Rückennummer 11 tragen. "Dieses Ausleihgeschäft ist auch deshalb möglich geworden, weil wir mit unseren herausragenden Leistungen noch stärker in den Fokus gerückt sind", bestätigt Manager Sport Lizenzspieler Michael Born.

Der 21-jährige Rupp (178 cm, 64 kg) spielte bis zum Sommer 2005 bei der TSG Weinheim und ging dann zum Karlsruher SC, für den er 26 Zweitliga-Spiele absolvierte und dabei drei Tore erzielte.

Drei Bundesliga-Einsätze in Mönchengladbach

Zur Saison 2011/2012 wechselte Rupp nach Mönchengladbach, wo er unter Trainer Lucien Favre bereits zu drei Einsätzen in der Bundesliga kam. Um zusätzliche Spielpraxis zu erhalten, fragten die Verantwortlichen der Borussia beim SCP an.

"Lukas ist ein sehr interessanter Spieler, der in der Offensive variabel eingesetzt werden kann. Ich freue mich über diese zusätzliche personelle Alternative, zumal unser Kader im Vergleich mit den anderen Spitzenmannschaften der 2. Bundesliga sehr dünn besetzt ist", kommentierte Chef-Trainer Roger Schmidt die Verpflichtung.