Einen Schienbeinbruch hat sich David Kinsombi im Training zugezogen - © Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images
Einen Schienbeinbruch hat sich David Kinsombi im Training zugezogen - © Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images
2. Bundesliga

Holstein Kiels Kapitän David Kinsombi bricht sich das Schienbein

Köln - Holstein Kiel muss in den kommenden Monaten auf seinen Kapitän David Kinsombi verzichten. Der defensive Mittelfeldspieler brach sich im Training das Schienbein und muss operiert werden.

Bei einem Zweikampf mit Heinz Mörschel im Trainingslager von Holstein Kiel in Spanien zog sich David Kinsombi die schwere Verletzung zu. Nach der ersten Diagnose am Platz hatten die Störche noch auf eine leichtere Blessur gehofft. Bei weiterführenden bildgebenden Untersuchungen in Kiel wurde jedoch ein Bruch des Schienbeins festgestellt. Die Fraktur muss operativ behandelt werden. Damit fällt der 23-Jährige für mindestens drei Monate aus.

Quelle: holstein-kiel.de