Düsseldorf - Erstliga-Absteiger SC Paderborn hat in der 2. Bundesliga seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Die Mannschaft des neuen Trainers Markus Gellhaus setzte sich am zweiten Spieltag im Duell der Aufstiegsanwärter bei Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (0:1) durch und steht mit nun drei Punkten im Tabellenmittelfeld. Die Fortuna bleibt dagegen mit einem Zähler weiter sieglos.

Stürmer Mathis Bolly (2.) hatte die Fortuna früh in Führung gebracht, der frühere Zweitliga-Torschützenkönig Nick Proschwitz (51.) glich mit seinem ersten Treffer seit seiner Rückkehr nach Paderborn in diesem Sommer aus. Der frühere Düsseldorfer Marcel Ndjeng (72.) traf zum letztlich verdienten Sieg für die Gäste, die 2013 an selber Stelle 6:1 gewonnen hatten. 

Gutes Spiel mit vielen Chancen

Vor 30.416 Zuschauern eröffnete Bollys Tor nach Vorarbeit von Lukas Schmitz ein Spiel auf gutem Niveau mit Chancen auf beiden Seiten. Die Anfangsphase gehörte der Fortuna, Paderborn fand jedoch nach 20 Minuten immer besser ins Spiel. Schmitz (8.) und Neuzugang Didier Ya Konan (27.) kamen zu guten Chancen für die Gastgeber, Idir Ouali (33.) vergab für Paderborn.

Nach der Pause erwischten die Gäste den besseren Start. Proschwitz scheiterte zunächst freistehend am starken Fortuna-Torwart Michael Rensing (48.), drei Minuten später machte er es aus kurzer Distanz besser. Wenig später hatte Bolly für die nun wackelige Fortuna die Chance zur erneuten Führung (61.), scheiterte jedoch an Lukas Kruse im SCP-Tor. Ndjeng nutzte anschließend einen kollektiven Aussetzer der Düsseldorfer-Abwehr zur Führung.