Serra trifft mit dem ersten Schuss aufs Tor - das 1:0 für die Gäste - © Frank Scheuring via www.imago-images.de/imago images/foto2press
Serra trifft mit dem ersten Schuss aufs Tor - das 1:0 für die Gäste - © Frank Scheuring via www.imago-images.de/imago images/foto2press
2. Bundesliga

Spitzenreiter Holstein Kiel eiskalt: 2:0 bei den Würzburger Kickers

Holstein Kiel verteidigt mit einem überaus effizienten 2:0-Sieg bei den Würzburger Kickers die Tabellenführung in der 2. Bundesliga.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Vor 1.300 Zuschauern in der flyeralarm Arena brauchten die Würzburger Kickers und Holstein Kiel lange, um Struktur in ihr Offensivspiel zu bekommen. Nach 20 Minuten fand ein Flugball von Wahl aus der eigenen Hälfte Lee im Strafraum. Der schaufelte die Kugel vorbei an Giefer ins Zentrum, wo Serra aus kurzer Distanz einköpfte - erster Torschuss, erstes Tor (22.).

Lee hatte sich im Rücken von Ronstadt in den Strafraum geschlichen, der vorher nach einem Ellbogenschlag gegen den Kopf behandelt worden war. Antwerpen reagierte und wechselte seinen Rechtsverteidiger früh aus, Hemmerich übernahm die Position in der Viererkette (27.)

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Erst kurz vor der Pause brachte Herrmann den ersten Schuss auf das Gäste-Tor, Gelios hatte bei dem zu laschen Versuch aber keine Mühe (45.). Mit insgesamt nur zwei Schüssen aufs Tor, aber schon fünf Gelben Karten ging es in die Pause.

Dietz fälscht eine Mühling-Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab - BEAUTIFUL SPORTS/Julien Christ via www.imago-images.de/imago images/Beautiful Sports

Nach dem Seitenwechsel begann Würzburg engagiert, aber zunächst ohne torgefährlich zu werden. Herrmanns satter Linksschuss aus der Distanz war eine der wenigen Prüfungen für Kiel-Keeper Gelios. Dessen Vorderleute ließen es ruhig angehen, nach vorne fand Kiel bis in die Schlussphase hinein so gut wie gar nicht statt.

>>> Etwas verpasst? #FWKKIE im Liveticker nachlesen

Erst eine Viertelstunde vor Schluss intensivierten die "Störche" ihr Bemühen um den zweiten Treffer - und waren prompt erfolgreich. Nach der ersten Kieler Ecke des Spiels konnte Würzburg nicht klären, Wahl legte den Ball nach rechts raus auf Mühling. Dessen flache Hereingabe sprang im Fünfmeterraum Dietz gegen den Fuß, der die Kugel unglücklich ins eigene Tor bugsierte (75.).

>>> Statistiken zur Partie #FWKKIE

Damit waren die engagierten aber wenig zwingenden Würzburger aller Hoffnung beraubt. Unter dem Strich reichte Kiel ein Schuss auf das Würzburger Tor für zwei Tore, drei Punkte und die Tabellenführung. Hamburg oder Aue könnten den Spitzenreiter (10 Punkte) im Nachholspiel am Mittwoch noch überflügeln.