Darmstadt - Das erste Heimspiel vom SV Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga seit 21 Jahren findet im Stadion am Böllenfalltor statt. Am Freitagnachmittag gab die DFL bekannt, dass der SV 98 beginnend mit dem ersten Spieltag seine Heimspiele im Stadion am Böllenfalltor austragen kann. Damit findet dort auch das Auftaktspiel am 3. August um 15.30 Uhr gegen den SV Sandhausen statt.

Rüdiger Fritsch, Präsident des SV Darmstadt 98: "Wir freuen uns wahnsinnig, dass wir unser erstes Zweitliga-Spiel nach mehr als zwei Jahrzehnten am Böllenfalltor austragen dürfen. Vor allem freut es mich für unsere Fans, die Stadt und die Region. Wir bedanken uns an dieser Stelle besonders bei der Stadt Darmstadt als Stadioneigentümer sowie den dort beteiligten Ämtern und den verantwortlichen Personen für die Unterstützung."

Umfassende Modernisierungsmaßnahmen

"Unser Dank gilt auch den Sicherheitsbehörden sowie den verschiedenen ausführenden Unternehmen, die es ermöglicht haben, dass alle erforderlichen Umbaumaßnahmen unter diesem extremen Zeitdruck erfolgreich über die Bühne gegangen sind."

Im Rahmen der Stadionmodernisierung wurde unter anderem eine Rasenheizung installiert, ein neuer Rollrasen verlegt, zusätzliche überdachte Plätze für Rollstuhlfahrer geschaffen und der TV-Compound erweitert. Im Auftrag des SV 98 wurden gemäß der Auflagen der DFL Sitzschalen zudem in den Blöcken A und F auf der Haupttribüne installiert, die Medienplätze erweitert und technisch aufgerüstet, ein neuer vergrößerter Hospitality-Bereich geschaffen sowie die sanitären Anlagen im Heimbereich erweitert.