Köln - Am Freitag geht es wieder los, dann rollt der Ball in der 2. Bundesliga wieder! 53 Tage nach dem letzten Relegationsspiel hat das Warten also ein Ende. bundesliga.de hat fünf wissenswerte Dinge zum Start zusammengestellt.

1) Vier neue Trainer

Vier Teams gehen mit neuem Trainer in die Saison. Stefan Ruthenbeck ist trotz des Abstiegs mit dem VfR Aalen zweitklassig geblieben und trainiert jetzt die SpVgg Greuther Fürth. Frank Kramer tritt seinen Dienst bei Fortuna Düsseldorf an. Auch beim SC Paderborn gibt es einen neuen Mann an der Seitenlinie: Markus Gellhaus versucht sich nach Jahren als Co-Trainer von Jos Luhukay nun selbst als Chef. Im Fokus steht zudem RB Leipzig: Ralf Rangnick steht in der kommenden Saison an der Seitenlinie! Nach vier Jahren Pause ist er wieder im Trainer-Amt.

2) Willkommen zurück

Arminia Bielefeld ist nach nur einem Jahr in die 2. Bundesliga zurückgekehrt, der MSV Duisburg brauchte nach dem Abstieg zwei Jahre. Können die beiden Traditionsvereine dem SV Darmstadt 98 & Co. nacheifern? Die abgelaufene Saison erlebte die besten Aufsteiger aller Zeiten mit dem Durchmarsch der Lilien und den Rängen fünf von Leipzig und acht von Heidenheim.

3) Rangnick der Aufstiegs-Garant

© imago

In der 2. Bundesliga trainierte Rangnick bisher drei Vereine - alle drei sind aufgestiegen! Beim Ulmer Aufstieg 1998/99 ging Rangnick noch vorzeitig von Bord, hatte aber riesigen Anteil an der Sensation. 2001/02 wurde er dann mit Hannover souveräner Zweitliga-Meister und marschierte 2007/08 mit der TSG 1899 Hoffenheim durch. Jetzt will er mit RB Leipzig in die Bundesliga.

4) Duisburg - Kaiserslautern zum Auftakt

Der 1. FC Kaiserslautern wartet seit zehn Pflichtspielen bzw. seit mehr als 20 Jahren auf einen Sieg in Duisburg – der letzte war ein fulminantes 7:1 am 10. April 1994 in der Bundesliga (unter anderem dank eines Elfmeter-Doppelpacks von Andreas Brehme). Für den MSV war dies die bis heute höchste Heimniederlage im Profi-Fußball, für den FCK der höchste Auswärtssieg seiner Bundesliga-Geschichte. Zudem kommt es zu einem Wiedersehen: FCK-Coach Kosta Runjaic trainierte von September 2012 bis Juni 2013 den MSV.

5) Machen es Freiburg und Paderborn besser?

In den letzten zwei Jahren haben die stets zu den Favoriten gehörenden Bundesliga-Absteiger den direkten Wiederaufstieg verpasst (2013/14 Fürth und Düsseldorf, 2014/15 Braunschweig und Nürnberg).