Zusammenfassung

  • Philip Heise bringt Dynamo Dresden mit einem Sonntagsschuss in Führung

  • Danach verpassen es die Sachsen, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden

  • Philipp Hofmann bestraft diese Nachlässigkeiten durch seinen Ausgleichstreffer

Dresden - Die SpVgg Greuther Fürth hat dank eines späten Treffers von Philipp Hofmann (82.) einen kleinen Schritt aus der Krise getan. Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Janos Radoki kamen die Franken unter Interimscoach Mirko Dickhaut bei Dynamo Dresden zu einem schmeichelhaften 1:1 (0:1) und feierten damit am 5. Spieltag ihren ersten Punktgewinn.

>>> Was verpasst? #SGDSGS hier im Liveticker nachlesen

Der auffällige Philip Heise (36.) hatte Dynamo mit einem fulminanten Linksschuss in Führung gebracht, danach verpassten die Sachsen es, die Führung auszubauen. Das bestrafte Hofmann kurz vor Schluss mit einem Treffer aus dem Nichts. Fürth bleibt trotz des Punktgewinns Tabellenletzter, die von Uwe Neuhaus trainierten Sachsen stehen mit fünf Punkten im Mittelfeld.

>>> Alle Infos zum Spiel im Matchcenter

Die erste Chance der Partie: Dresdens Ballas verpasst nur knapp das 1:0
Die erste Chance der Partie: Dresdens Ballas verpasst nur knapp das 1:0