Würzburg - Die Würzburger Kickers bleiben der beste Aufsteiger der Saison. Die Unterfranken besiegten etwas glücklich, aber letztlich verdient den FC St. Pauli, der nach dem 0:1 weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz steht. Ein spätes Eigentor von Verteidiger Vegar Hedenstad (84.) besiegelte die achte Saisonniederlage der Hamburger.

>>> Jetzt die 2. Chance nutzen und bei der Herbstliga des offiziellen Bundesliga Fantasy Managers anmelden!

Das Spiel in Kürze

Die Mannschaft von Ewald Lienen wartet nun schon seit acht Ligaspielen auf einen Sieg, der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt fünf Punkte. Die Kickers kletterten mit Trainer Bernd Hollerbach nach zuletzt zwei Liganiederlagen dagegen wieder auf den sechsten Platz.

"Wir haben verdient gewonnen, weil wir viel investiert haben. Beim Tor hatten wir dann das Glück des Tüchtigen", sagte Hollerbach.

>>> Alle Infos zu #FWKSTP

Die Highlights im Spielfilm

  • 5. Minute
    Choi knapp vorbei. Die Hamburger haben ihre erste Offensivaktion. Über links flankt Maurice Litka flach in den Strafraum und am zweiten Pfosten fliegt Kyoung-Rok Choi knapp am Ball vorbei.

  • 9. Minute
    Latte von Benatelli: Nejmeddin Daghfous dreht sich im Strafraum um seinen Gegenspieler Brian Koglin herum und flankt den Ball in den Strafraum, Rico Benatelli köpft den Ball an die Latte. Erste Riesenchance für die Kickers.

  • 20. Minute
    Feine Kombination. Die Würzburger kombinieren sich schnell durch das Mittelfeld, Benatelli steckt letztlich auf Peter Kurzweg durch, dessen Schuss jedoch neben das Tor geht.

  • 23. Minute
    Christoph Avevor missglückt ein Rückspiel zum Keeper, Elia Soriano erkennt die Situation und spritzt dazwischen, doch Robin Himmelmann im Tor verkürzt den Winkel und blockt den Ball von Soriano ab.

  • 43. Minute
    Nejmeddin Daghfous zieht von der Strafraumkante ab und verzieht um einen Meter, dennoch war es zuvor eine starke Offensivaktion der Kickers, die den Ball gut zirkulieren ließen vor dem Abschluss.

  • 61. Minute
  • Nejmeddin Daghfous setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch, dribbelt Richtung Tor und zieht dann trocken aus der Distanz ab, Robin Himmelmann reißt die Fäuste hoch und klärt stark zur Ecke.

  • 78. Minute
  • Der Kickers-Keeper Wulnikowski wirft einen Ball zum Gegenspieler. Die St. Paulianer schaffen es jedoch nicht schnell abzuschließen, dennoch landet der Ball bei Keller, der Wulnikowski mit seinem Schuss zu einer Parade zwingt. Es war der erste Torschuss der Hanseaten in der zweiten Halbzeit.

  • 84. Minute
    Tooor für Würzburg! Wie bitter für den FC St. Pauli. Verteidiger Brian Koglin schießt bei einem Abwehrversuch seinen eigenen Mitspieler Vegar Hedenstad an, der Ball prallt von ihm ins Tor. Himmelmann ohne Chance.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet