Der 1. FC Köln könnte den Aufstieg bereits am 30. Spieltag klar machen. - © 2019 DFL
Der 1. FC Köln könnte den Aufstieg bereits am 30. Spieltag klar machen. - © 2019 DFL
2. Bundesliga

So steigt der 1. FC Köln in die Bundesliga auf

Köln - Tabellenführer 1. FC Köln steuert klar auf Kurs Richtung Bundesliga. Aber wann könnte der FC unter welchen Umständen frühestens den Aufstieg feiern?

Der 1. FC Köln liegt aktuell mit 59 Punkten an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Trotz des 1:1-Unentschiedens im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV sind die Aufstiegschancen der "Geißböcke" weiterhin sehr groß.

Am Ostersonntag ist die Elf von Markus Anfang zu Gast bei Dynamo Dresden - und schon bei dieser Partie könnte Köln den Aufstieg fix machen. Der FC wäre dabei jedoch auf Schützenhilfe angewiesen. So müsste die SpVgg Greuther Fürth am Ostersamstag Verfolger 1. FC Union Berlin bezwingen und der SC Paderborn dürfte parallel bei Holstein Kiel nicht gewinnen. Die Partie in Dresden müsste Köln schließlich gewinnen, dann wäre der Aufstieg auch rechnerisch sicher.

Aus eigener Kraft - also bei eigenen Siegen und Erfolgen der Konkurrenz - verzögern sich die Aufstiegsfeierlichkeiten bis zum 31. Spieltag, wenn Köln am Freitagabend Darmstadt empfängt.

>>> Zur Tabelle der 2. Bundesliga

Spannung im Verfolgerfeld

Besonders eng geht es hinter dem Spitzenreiter im Aufstiegsrennen um die Plätze zwei und drei zu. Während der Zweite Hamburger SV und der Dritte 1. FC Union Berlin nur drei Punkte auseinanderliegen und beide im direkten Duell am 31. Spieltag noch aufeinandertreffen, lauern auch auf den weiteren Plätzen noch der SC Paderborn, Holstein Kiel, der FC St. Pauli und der 1. FC Heidenheim. Platz drei und Platz sieben trennen lediglich vier Punkte - Hochspannung ist also garantiert im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg...

>>> "Wir leben noch": Der HSV ist bereit für den Endspurt