Jonas Föhrenbach wechselt nach Heidenheim - © imago images / Claus Bergmann
Jonas Föhrenbach wechselt nach Heidenheim - © imago images / Claus Bergmann
2. Bundesliga

1. FC Heidenheim verpflichtet Linksverteidiger Jonas Föhrenbach vom SC Freiburg

Heidenheim - Der 1. FC Heidenheim verstärkt weiterhin seinen Kader und verpflichtet Jonas Föhrenbach vom SC Freiburg, der auf seiner Stammposition als Linksverteidiger und auch in der Innenverteidigung spielen kann. Der 23-Jährige unterschreibt beim FCH einen Vertrag über vier Jahre bis zum 30. Juni 2023.

Der frühere Junioren-Nationalspieler wechselte bereits 2009 in die Jugend des SC Freiburg und gehörte ab der Saison 2014/15 zur Regionalligamannschaft. Jonas Föhrenbach erhielt anschließend im Juni 2015 seinen ersten Profivertrag beim SC Freiburg, für den er am 4. Spieltag der Saison 2015/16 beim 2:1-Sieg über Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga debütierte. Im weiteren Saisonverlauf folgten sieben Einsätze sowie ein Tor.

Nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga 2016 machte der 1,84 Meter große Breisgauer insgesamt drei Bundesligapartien für den Sport-Club. In der folgenden Spielzeit wurde Jonas Föhrenbach an den Karlsruher SC in die 3. Liga verliehen, wo er 36 Spiele (3 Tore/3 Vorlagen) absolvierte und maßgeblich zum Erreichen der Relegation gegen den FC Erzgebirge Aue beitrug. Die jüngst abgelaufene Spielzeit verbrachte der Preisträger der Fritz-Walter-Medaille in Bronze (U18) aus dem Jahr 2014 beim SSV Jahn Regensburg. In seinen 26 Saisonspielen (1 Tor/1 Vorlage) stand er stets in der Startelf und fehlte die acht verpassten Partien verletzungs- oder krankheitsbedingt.

„Wir sind glücklich darüber, dass wir mit Jonas Föhrenbach einen flexibel einsetzbaren Defensivspieler von uns überzeugen konnten. Ich bin sicher, dass er mit seiner Persönlichkeit und seiner Art Fußball zu spielen eine Bereicherung für unsere Mannschaft sein wird“, sagt der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Heidenheim, Holger Sanwald, zur Verpflichtung des Freiburgers.

Quelle: fc-heidenheim.de