Adrian Beck ist in der Regionalliga Südwest ein Leistungsträger - © Eibner-Pressefoto/Ulrich Scherbaum via www.imago-images.de/imago images/Eibner
Adrian Beck ist in der Regionalliga Südwest ein Leistungsträger - © Eibner-Pressefoto/Ulrich Scherbaum via www.imago-images.de/imago images/Eibner
2. Bundesliga

Der 1. FC Heidenheim holt Adrian Beck vom SSV Ulm

whatsappmailcopy-link

Nächster Neuzugang für den 1. FC Heidenheim 1846: Zur kommenden Saison wechselt Adrian Beck vom SSV Ulm 1846 ablösefrei an die Brenz. Beim Tabellenzweiten der Regionalliga Südwest führt der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler mit derzeit elf Toren die interne Torschützenliste an. In Heidenheim erhält der gebürtige Crailsheimer einen Dreijahresvertrag bis zum Ende der Spielzeit 2024/25.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

"Adrian Beck passt perfekt zu unserem Weg, auf entwicklungsfähige, hungrige Spieler zu setzen. In Ulm gehört er zu den absoluten Leistungsträgern. Wir sind deshalb überzeugt, dass er mit seinen fußballerischen Offensiv-Qualitäten als Topspieler der Regionalliga Südwest den Sprung in die 2. Bundesliga bei uns schaffen kann", erklärt der FCH Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald.

Neuzugang Adrian Beck fügt hinzu: "Der FCH hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Top-Adresse im gesamten deutschen Profifußball entwickelt. Umso mehr hat mich gefreut, dass sich die Verantwortlichen sehr um mich bemüht haben. Ich bin jetzt schon heiß darauf, in der kommenden Saison für den FCH in der 2. Bundesliga anzugreifen!"

Nach Jugendstationen beim TSV Gerabronn und dem FSV Hollenbach durchlief Beck seine fußballerische Ausbildung bei der TSG Hoffenheim. 2017 wechselte der offensive Mittelfeldspieler nach Neckarsulm und ein Jahr später in die Regionalliga zum SSV Ulm 1846. Von Ulm aus ging es für Beck zum damaligen belgischen Zweitligisten Royale Union Saint Gilloise und anschließend zum FC Hamilton Academical in die erste schottische Liga. Zurück in Ulm entwickelte sich der 1,86 Meter große Rechtsfuß seit Anfang 2020 zum Leistungsträger in der Regionalliga. In der aktuellen Saison wurde Beck in 34 Pflichtspielen eingesetzt. Dabei steuerte er elf Tore und vier Assists in der Regionalliga sowie vier Treffer und fünf Vorlagen im wfv-Pokal bei.

Quelle: 1. FC Heidenheim