So lief das letzte Liga-Duell
So lief das letzte Liga-Duell
Bundesliga

Schlafmützen gegen Frühstarter

Eintracht Braunschweig ist als einziges Team ohne Tor in der Anfangsviertelstunde, der VfB Stuttgart traf hier zehn Mal.

    Eintracht hat in der Hälfte der Rückrundenspiele gepunktet. An den ersten sechs Spieltagen holte man gegen die gleichen Gegner nur einen Punkt.

    Stuttgart ist mit nur neun Punkten aus elf Heimspielen das schwächste Heimteam der Liga, der VfB verlor 2014 alle vier Heimspiele.

    Die Braunschweiger Ermin Bicakcic und Marco Caligiuri spielten einst für den VfB.

    Seit dem Duell in der Hinrunde (4:0 für den VfB) holte Braunschweig mehr Punkte als Stuttgart.

    Braunschweig feierte den letzten Sieg in Stuttgart in der Meistersaison 1966/67 (ein 2:1 im September 1967).

    Die Eintracht hat die letzten acht Pflichtspiele beim VfB alle verloren und dabei insgesamt 31 Gegentore kassiert.

    Verwandtschaftsduell: Stuttgarts Mohammed Abdellaoue trifft auf seinen Cousin, den Braunschweiger Omar Elabdellaoui. Zuletzt durfte beide nicht starten ().

    2014 traf nur Josip Drmic öfter (fünf Mal) als Domi Kumbela.

    Im Abstiegskampf setzte Thomas Schneider zuletzt auf Erfahrung, Talente wie Khedira und Werner mussten Routiniers wie Cacau und Gentner weichen.