Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Sport-Club Freiburg gegen FC Bayern München (Sa., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Die Bayern sind gegen Freiburg seit 25 Spielen ungeschlagen. Bleibt man in Freiburg unbesiegt, wäre die historische Duell-Rekordserie eingestellt.

  • Seit 2004 hat Bayern nicht mehr an einem der letzten beiden Spieltage verloren.

  • Freiburg verlor seit dem Wiederaufstieg 2009 alle zwölf Spiele gegen einen Tabellenführer.

  • Seit die Meisterschaft feststeht, holte Bayern keinen Punkt und schoss kein Tor. Drei Zu-Null-Niederlagen gab es für die Bayern in der Bundesliga noch nie.

  • Robert Lewandowski erzielte nur gegen Freiburg bereits zehn Treffer.

Das sagen die Trainer:

Christian Streich

"Wir wollen so gut wie möglich spielen und wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen können, wird es auch für den FC Bayern schwer uns zu schlagen. Es geht darum, wie wir uns präsentieren und in welcher körperlichen Verfassung und mit welcher Einstellung wir auftreten. Der Kopf muss mitspielen, damit sich keine Verkrampfungen vom Kopf auf den Körper übertragen."

Pep Guardiola

"Wir werden Vollgas gehen und wie immer unser Bestes geben. Natürlich wollen wir auch dieses Spiel gewinnen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Sport-Club Freiburg

Tor: Bürki

Abwehr: Riether, Krmas, Mitrovic, Günter

Mittelfeld: Schuster, Darida, Klaus, Schmid

Sturm: Petersen, Mehmedi

FC Bayern München

Tor: Neuer

Abwehr: Weiser, Javi Martinez, Boateng, Bernat

Mittelfeld: Schweinsteiger, Lahm, Thiago, Müller, Götze

Sturm: Lewandowski

Sie werden fehlen:

SC Freiburg: Möller Daehli (Patellasehnenprobleme), Sorg (Schambeinentzündung)

FC Bayern München: Dante (5. Gelbe Karte), Reina (Rotsperre), Alaba (Aufbautraining), Badstuber (Muskelriss), Ribery (Kapselentzündung), Robben (Muskelbündelriss), Starke (Außenbandanriss im Knie)

Schiedsrichter:

Tobias Welz (SR)
Rafael Foltyn (SR-A. 1)
Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2)
Dr. Robert Kampka (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

SC Freiburg: Die Situation im Breisgau sieht nicht rosig aus. Am 27. Spieltag gegen Köln konnte man letztmals gewinnen, danach holte man "nur" drei Remis, kassierte zwei Pleiten. Letzte Woche gab es kurz vor dem Abpfiff den unglücklichen Ausgleichstreffer des direkten Abstiegskonkurreten Hamburger SV. Es könnte durchaus besser laufen beim SC, dennoch bleiben Mannschaft und Trainer optimistisch. Ob der FC Bayern in dieser Situation der richtige Gegner ist?

FC Bayern München: Die Saison ist für den neuen und alten Deutschen Meister eigentlich schon vorbei. Es geht nur noch darum, sich ordentlich zu verabschieden. Am Dienstag konnte man beim 3:2 über den FC Barcelona zwar einen Achtungserfolg erringen, das Ausscheiden aus der Königsklasse aber nicht verhindern. Dennoch, die Erfahrung zeigt: Der FC Bayern ist immer gefährlich. Auch wenn es nicht mehr um viel geht.

Spieler im Fokus:

Juan Bernat

Wer hätte das vor der Saison von diesem - zumindest in Deutschland - bis dato recht unbekannten Spanier erwartet: Von allen Bayern-Feldspielern hat Juan Bernat nach dem 32. Spieltag die meisten Einsatzminuten in der Bundesliga. Nachdem der 22-Jährige im Champions-League-Hinspiel gegen Barcelona noch viel Kritik einstecken musste, antwortete er gegen Augsburg mit einer starken Leistung, war mit 111 Ballbesitzen auf seiner linken Seite ein stetiger Ballmagnet und gewann hervorragende 76 Prozent seiner Zweikämpfe.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

SC Freiburg? ...Sascha Riether spielt. Er ist der einzige aktuelle Freiburger, der bereits gegen den Rekordmeister gewinnen konnte (im April 2009 mit 5:1 im Trikot vom VfL Wolfsburg).

FC Bayern München? ...Robert Lewandowski auf Torejagd geht. Der Pole erzielte in seiner Bundesliga-Karriere zehn Treffer gegen Freiburg, gegen keinen anderen Klub war er so erfolgreich.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Freiburg Hoffnung:

 27.08.2013: SC Freibrug -  FC Bayern München 1:1 (0:1)

Mit einer "B-Elf" und aufgrund zahlreicher vergebener Chancen hatte der FC Bayern München seine Generalprobe für den europäischen Supercup verpatzt. Drei Tage vor dem Duell mit dem Europa-League-Sieger FC Chelsea kam die neuformierte Mannschaft von Trainer Pep Guardiola in der vorgezogenen und lange Zeit zerfahrenen Partie des 4. Spieltags beim SC Freiburg über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus.

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 33. Spieltags