Im letzten Heimspiel der Saison könnte der 1. FC Nürnberg, der unter der Woche seinen 111. Geburtstag feierte, den zehnten Heimsieg feiern. So viele Erfolge vor den eigenen Fans gelangen den Clubberern seit der Spielzeit 1991/92 nicht mehr (damals elf Heimsiege, aber in 19 Heimspielen).

  • Vier Mal trafen der 1. FC Nürnberg und 1899 Hoffenheim bisher erst in Pflichtspielen aufeinander, nie konnte sich der "Club" durchsetzen (zwei Niederlagen, zwei Remis).

  • Die letzten fünf Partien auf des Gegners Platz gingen allesamt verloren! Niemals zuvor in der noch jungen Bundesliga-Geschichte der Kraichgauer setzte es fünf Pleiten auf des Gegners Platz in Folge.

  • Beide Mannschaften gewannen nur eins der letzten sechs Spiele - Hoffenheim kassierte vier Pleiten, Nürnberg drei.

  • Nur Dortmund (neun) kassierte im Kalenderjahr 2011 weniger Gegentore als die Hecking-Elf (zwölf).

  • Hoffenheim gab ligaweit die meisten Punkte nach Führung ab (29). Letztmals mehr Punkte nach Führung gab der FC Schalke 04 ab, in der Saison 1999/00 waren es 34.

  • Mit Nürnberg (45 Prozent) und Hoffenheim (44 Prozent) treffen diejenigen Teams aufeinander, die 2010/11 anteilig die meisten Gegentore nach Standards hinnehmen mussten. 1899 erzielte aber auch die zweitmeisten Treffer nach ruhenden Bällen (21).

  • Mit neun Toren ist die Clubverteidigung zusammen mit Mönchengladbachs die torgefährlichste Defensivreihe der Liga - Wolf (drei), Pinola (zwei), Wollscheid (zwei), Chandler (eins) und Nilsson (eins) trafen für den "Club".

  • Christian Eigler schoss sechs der letzten zehn Nürnberger Tore - soviele Bundesliga-Tore wie in der laufenden Saison (acht) erzielte der Stürmer im Oberhaus zuvor noch nicht.