Der Hamburger SV verlor drei der letzten vier Bundesliga-Duelle mit Gladbach (ein Sieg).

  • Der 3:2-Erfolg in Hamburg in der Vorsaison war der letzte Gladbacher Auswärtssieg nach 0:1-Rückstand.

  • Die Borussia gewann die letzten drei Spiele allesamt und kassierte dabei kein einziges Gegentor. Gelingt den "Fohlen" erneut ein Sieg ohne Gegentor, wäre der Vereinsrekord aus der Saison 1975/76 eingestellt.

  • In einer Tabelle der letzten neun Spieltage liegen die Hamburger mit nur sieben Punkten auf Platz 17 - nur Lokalrivale St. Pauli schnitt noch schlechter ab (ein Punkt).

  • In den elf Spielen unter Lucien Favre kassierte Gladbach nur acht Gegentore - Bestwert neben Dortmund. Zuvor stellten die "Fohlen" mit 56 Gegentreffern aus den ersten 22 Spielen die mit großem Abstand schwächste Defensive der Bundesliga.

  • Dem HSV gelangen nur zwei Treffer in den letzten sechs Partien - weniger waren es in der 48 Jahre langen Bundesliga-Geschichte der Hamburger nie.

  • Erstmals seit Herbst 2009 wartet der HSV wieder sechs Spiele auf einen Sieg. Das passierte Armin Veh bei den Hanseaten nie.

  • Am 12. September 2009 gewann Michael Oenning als Coach des 1. FC Nürnberg mit 1:0 gegen Gladbach und feierte damit seinen ersten Bundesliga-Sieg als Trainer. Gegen keinen Club gewann er schon zwei Mal.

  • Mit Frank Rost und Ze Roberto werden zwei Leistungsträger den Hamburger SV am Saisonende verlassen. Der Schlussmann ist der aktive Bundesliga-Spieler mit den meisten Einsätzen (425), der Brasilaner der Ausländer mit den meisten Spielen der Bundesliga-Geschichte (335).

  • Marc-Andre ter Stegen wehrte 89 Prozent der Schüsse auf sein Tor ab - Bestwert aller 39 in dieser Saison eingesetzten Bundesliga-Keeper. In seinen fünf Partien kassierte er nur zwei Gegentreffer.