Wechselt innerhalb der Bundesliga: Philipp Förster - © DFL/Getty Images/Lukas Schulze
Wechselt innerhalb der Bundesliga: Philipp Förster - © DFL/Getty Images/Lukas Schulze
bundesliga

Philipp Förster wechselt vom VfB Stuttgart zum VfL Bochum

whatsappmailcopy-link

Der VfL Bochum 1848 hat den sechsten externen Neuzugang unter Vertrag genommen: Philipp Förster wechselt vom VfB Stuttgart zu den Blau-Weißen. Der Mittelfeldspieler hat ein Arbeitspapier unterzeichnet, das bis zum 30.06.2024 datiert ist. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten die beiden Vereine Stillschweigen.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Philipp Förster hat in den vergangenen drei Jahren mit den Schwaben den Aufstieg in die Bundesliga realisiert (2020) und anschließend 45 Partien in der Bundesliga absolviert, wobei ihm fünf Treffer und zwei Assists gelangen. In der 2. Bundesliga lief der 1,89 Meter große Linksfuß außer für den VfB noch für den SV Sandhausen auf, 88 Zweitligaspiele mit 24 Torbeteiligungen (zwölf Tore, zwölf Vorlagen) stehen in seiner Bilanz. Der gebürtige Kraichgauer durchlief die Nachwuchsleistungszentren des Karlsruher SC und des VfB Stuttgart, ehe er über die Stationen Waldhof Mannheim und 1. FC Nürnberg am Hardtwald in Sandhausen landete.

Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport des VfL Bochum 1848, beschreibt den 27-jährigen Neuzugang als "guten Box-to-Box-Spieler, groß und robust. Neben diesen athletischen Komponenten ist er technisch sehr gut ausgebildet und bringt viel Dynamik ins Spiel. Philipp kann im Mittelfeld variabel eingesetzt werden, sowohl auf der Achter-Position als auch auf der Doppel-Sechs. Wir freuen uns, dass er sich für den VfL Bochum entschieden hat."

"Ich freue mich auf den VfL und auf Bochum", sagt Philipp Förster, der "speziell auf die Ruhrpottmentalität gespannt" ist. "Von der habe ich schon viel in den ersten Gesprächen gehört. Das Stadion, die Fans, die tolle Stimmung – das alles kenne ich schon von meinen Gastspielen hier mit dem VfB und Sandhausen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, auf das neue Team. Der Klassenerhalt ist unser Ziel, dazu möchte ich meinen Teil beitragen."

Quelle: VfL Bochum 1848