Christian Gentner und der VfB Stuttgart gehen getrennte Wege - © Christian Kaspar-Bartke/Bundesliga/DFL
Christian Gentner und der VfB Stuttgart gehen getrennte Wege - © Christian Kaspar-Bartke/Bundesliga/DFL
bundesliga

VfB Stuttgart verlängert Vertrag mit Christian Gentner nicht

Stuttgart - Christian Gentner wird in der neuen Saison nicht mehr das VfB Trikot tragen. Die sportliche Leitung und der langjährige Mannschaftskapitän haben sich darauf verständigt, den zum 30.06.2019 auslaufenden Vertrag des 33-Jährigen nicht zu verlängern.

In der abgelaufenen Bundesligasaison bestritt er 32 Pflichtspiele für den VfB, insgesamt war das VfB Eigengewächs 373 Mal in Pflichtspielen im Trikot mit dem Brustring aktiv und erzielte dabei 50 Tore (45 Torvorlagen). Während seiner Zeit beim VfL Wolfsburg absolvierte „Gente“ weitere 129 Begegnungen, so dass derzeit beeindruckende 502 Profispiele (67 Tore, 43 Torvorlagen) auf nationaler und internationaler Vereinsebene für den gebürtigen Nürtinger zu Buche stehen. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt Christian Gentner fünf Länderspiele.

Sportvorstand Thomas Hitzlsperger: "Christian ist ein VfBler durch und durch. Er hat hier die Nachwuchsausbildung durchlaufen und ist zu einer der prägenden Figuren der vergangenen Jahre geworden. „Gente“ ist nicht nur ein hervorragender Spieler, er hat sich darüber hinaus immer total mit dem VfB identifiziert und den Verein vorbildlich repräsentiert. Damit hat er sich große Verdienste um den VfB erworben und unsere Wertschätzung für ihn ist entsprechend hoch. Wir können uns sehr gut vorstellen, ihn nach seiner aktiven Karriere in die Arbeit beim VfB einzubinden und haben ihm in diesem Zusammenhang verschieden Möglichkeiten aufgezeigt. Christian weiß, dass er jederzeit herzlich willkommen ist beim VfB. Und natürlich werden wir ihn im Rahmen eines Heimspiels in der Mercedes-Benz Arena würdig verabschieden.“

Sportdirektor Sven Mislintat: „Christian Gentner war über viele Jahre ein Aushängeschild des VfB und ein ligaweit hoch geschätzter Leader des VfB. Seine Treue zum VfB und sein großer Einsatz über viele Jahre hinweg ist außergewöhnlich und im Profigeschäft alles andere als selbstverständlich. Wir haben in den vergangenen Tagen innerhalb der sportlichen Leistung sehr intensiv erörtert, ob wir eine Vertragsverlängerung anstreben. Wir sind aber davon überzeugt, dass nach dem erneuten Abstieg in die 2. Bundesliga ein umfassender Neuanfang notwendig ist. Deshalb haben wir letztlich entschieden, Schlüsselpositionen innerhalb des Kaders neu zu besetzen und mit einer neuformierten Mannschaft die Herausforderungen der neuen Saison anzugehen.“

Quelle: VfB Stuttgart