Horst Heldt wird den VfB Stuttgart nach der Auflösung seines Arbeitsvertrages verlassen.

Am Samstag trafen sich VfB-Präsident Erwin Staudt und der Aufsichtsratchef des FC Schalke 04 Clemens Tönnies zu einem Gespräch.

"Damit ist das Thema vom Tisch"

Darin wurde eine Einigung über den Wechsel von Horst Heldt erzielt.

"Wir haben ein Gesamtpaket besprochen, das beide Seiten als eine faire Lösung empfinden. Damit ist das Thema vom Tisch", sagte Erwin Staudt.

Auch der Aufsichtsrat des VfB Stuttgart hat am Nachmittag einer Vertragsauflösung von Horst Heldt zugestimmt.