Die Bundesligisten testen fleißig ihre Frühform. bundesliga.de präsentiert die Partien vom Mittwochabend.

VfB Stuttgart - Twente Enschede 2:1

Im Halbfinale des Uhrencups, einem Vorbereitungsturnier im Schweizer Grenchen, siegte der VfB Stuttgart mit 2:1 gegen Enschede und zog damit ins Finale ein. Einen 0:1-Pausenrückstand drehte die Gross-Elf durch Treffer von Martin Harnik und Zdravko Kuzmanovic. Damit steht der VfB am Freitag im Finale und spielt gegen BSC Young Boys Bern ab 20:45 Uhr den Turniersieg aus.

VfB: Ulreich - Celozzi, Niedermeier, Gentner, Molinaro (46. Boka) - Rudy (84. Walch), Funk, Kuzmanovic, Gebhart (61. Schipplock)- Pogrebnyak, Marica (46. Harnik)


1. FC Köln - Al Hilal 0:0

Der 1. FC Köln ist im ersten Testspiel im österreichischen Trainingslager nicht über ein 0:0 gegen Al-Hilal aus Saudi Arabien hinausgekommen. Trotz kraftraubender Trainingseinheiten zuvor präsentierte sich der FC gegen den arabischen Club zwar spielfreudig, Tore gab es für die rund 600 Zuschauer aber keine zu sehen. Im zweiten Spielabschnitt brachte Chef-Trainer Zvonimir Soldo gleich neun frische Kräfte ins Spiel, darunter viele Nachwuchskräfte. 20,72 Jahre betrug der Altersschnitt des FC-Teams im zweiten Spielabschnitt

1. FC Köln 1. Halbzeit: 34 Varvodic - 13 Brosinski, 23 McKenna, 3 Mohamad, 22 Ehret - 5 Lanig, 8 Petit, 19 Jajalo - 6 Yalcin - 7 Freis, 14 Ionita
1. FC Köln 2. Halbzeit: 34 Varvodic - 36 Basala-Mazana, 4 Matip, 32 Salger, 18 Giannoulis - 37 Yabo, 17 Pezzoni, 29 Buchtmann - 25 Matuschyk - 27 Clemens, 9 Ishiaku



Bayer 04 Leverkusen - BFV Hassia Bingen 4:0

Bayer Leverkusen hat ein Testspiel beim Verbandsligisten Hassia Bingen souverän gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes setzte sich im Schongang mit 4:0 (3:0) durch. Vor 2.200 Zuschauern und Temperaturen von 34 Grad tat die "Werkself" nicht mehr als nötig. Nach Toren von Marcel Risse (15.), Eren Derdiyok (27./60.) und Michal Kadlec (38.) reichte es dennoch zu einem souveränen Sieg für Bayer 04. Neuzugang Michael Ballack befindet sich noch im Aufbautraining.

Bayer 04: Fernandez (71. Bobel) - Schwaab, Vida, Petsos, Kadlec - Balitsch (71. Reinartz) - Risse (71. Castro), Renato Augusto (71. Bender), Kaplan - Siefkes, Derdiyok (71. Sam)



SC Freiburg - FC Sochaux 3:0

In der Freiburger Fußballschule (Möslestadion) besiegte die Mannschaft von Robin Dutt den französischen Erstligisten FC Sochaux souverän mit 3:0 (1:0). Neuzugang Jan Rosenthal brachte den Sport-Club mit einem Kopfball in Führung (31.), ehe nach der Pause Papiss Cissé (49.) und Tommy Bechmann (74.) die weiteren Tore beisteuerten.

SCF: Pouplin - Bastians (65. Williams), Barth, Butscher, Mujdza (80. Glockner) - Schuster (58. Bechmann) - Caligiuri (46. Nicu), Makiadi (46. Banovic), Rosenthal (68. Höfler), Jäger (58. Bouziane) - Cisse (58. Reisinger)



Hannover 96 - Roter Stern Belgrad 2:3

Hannover 96 hat den Test gegen Belgrad quasi in letzter Minute verloren. Die Mannschaft von Mirko Slomka unterlag im slowenischen Ptuj dem früheren Europapokalsieger Roter Stern Belgrad mit 2:3 (0:1). Das Siegtor für Roter Stern, das 1991 den Landesmeister-Cup holte, erzielte Slavko Perovic in der 89. Minute. Zuvor hatten Jan Schlaudraff (49.) und Mikael Forssell (82.) die Führungen Belgrads durch Milan Vilotiv (5.) und Vladimir Bogdanovic (54.) jeweils ausgeglichen. Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Behörden hatte diese Verfügung aus Angst vor den als gewalttätig bekannten Anhängern der Serben erlassen. Hannover befindet sich zurzeit im Trainingslager in der Steiermark und war nur für das Testspiel in das benachbarte Ptuj gereist.

Hannover 96: Fromlowitz - Chahed (Avevor 63.), Eggimann (Pogatetz 46.), Haggui, Schulz (Rausch 46.) - Schmiedebach, Stindl (Ernst 63.), Evseev (Djakpa 46.), Ya Konan, Stoppelkamp (Schlaudraff 46.) - Hanke (Forssell 46.)



1. FC Kaiserslautern - FC Metz 0:0

Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern hat in der Vorbereitung auf die kommende Saison einen kleinen Dämpfer erhalten. Der FCK musste sich vor 2.500 Zuschauern in Offenbach mit einem 0:0 gegen den französischen Zweitligisten FC Metz begnügen. Lichtblick für Trainer Marco Kurz war das Comeback von Stammtorhüter Tobias Sippel, der nach einem überstandenen Faserriss in der Bauchmuskulatur erstmals wieder für die Pfälzer auf dem Platz stand.

FCK: Sippel (46. Trapp) - Dick (46. Amri), Rodnei (70. Abel), Amedick (80. Correia), Bugera (70. Stulin) - Schulz (60. Bilek), Moravek (60. Tiffert) - Kirch (75. Marz), Rivic (60. Ilicevic) - Hoffer (60. Fuchs), Micanski (46. Nemec)



Eintracht Frankfurt - Racing Straßburg 3:2

Beim 3:2 (1:1)-Sieg in Kehl gegen den französischen Zweitligaabsteiger Racing Club Strasbourg tat sich Eintracht Frankfurt schwerer als erwartet. Die Franzosen spielten munter mit, waren der Eintracht ebenbürtig, was das Eckenverhältnis von 3:0 für Racing nach gut einer halben Stunde eindrucksvoll unterstrich. Danach fiel der Führungstreffer der Eintracht wie aus dem Nichts. Nach einem Handspiel von Outrebon im Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Alexander Meier verwandelte zur Führung (41.). Doch die währte nicht lange: Nach einer Ecke köpfte Sikimic mit dem Pausenpfiff zum 1:1 ein (45.). Das 2:1 fiel durch einen 22-Meter-Knaller von Halil Altintop (71.). Und als Marco Russ keine vier Minuten später nach einer Ecke per Kopf das 3:1 erzielte, schien die Partie gelaufen (75.). Drei Minuten später schlugen die Franzosen jedoch zurück - wieder war es Outrebon, der den Anschlusstreffer zum 2:3 markierte. "Das war heute eine eher durchwachsene und mäßige Leistung von uns. Wir haben nicht so souverän gespielt, wie ich es mir vorgestellt hatte", resümierte Trainer Michael Skibbe. Vor der Abfahrt hatte Skibbe schon eine Hiobsbotschaft erreicht: Kapitän Chris droht eine Leistenoperation. Der Brasilianer wird morgen in München von Dr. Ulrike Muschawek untersucht. "Es könnte ein Leistenbruch sein", so Mannschaftsarzt Dr. Matthias Feld. Sollte sich dies bewahrheiten, fällt Chris rund sechs Wochen aus.

Eintracht 1.Halbzeit: Nikolov - Jung, Franz, Bellaid, Petkovic - Schwegler, Meier - Ochs, Caio, Kittel - Gekas
Eintracht 2.Halbzeit: Nikolov - Steinhöfer, Russ, Titsch-Rivero, Tzavellas - Rode, Köhler - Heller, Altintop, Korkmaz (76. Tosun) - Fenin



Borussia Dortmund - Bursaspor 1:1

Borussia Dortmund bleibt auch nach dem ersten Härtetest in der Vorbereitung auf die kommende Saison ungeschlagen. Der Europa-League-Teilnehmer trennte sich am Mittwoch im Trainingslager im österreichischen Stegersbach 1:1 (0:1) vom türkischen Meister Bursaspor. Die Führung durch Sercan Yildirim (44.) konnte der zehnmalige U21-Nationalspieler Marcel Schmelzer mit einem direkt verwandelten Freistoß ausgleichen (76.).

BVB 1. Halbzeit: Weidenfeller - Owomoyela, Santana, Hummels, Dede - Kehl, Sahin - Kuba, Lewandowski, Götze - Stiepermann
BVB 2. Halbzeit: Langerak - Hornschuh, Subotic, Santana (75. da Silva), Schmelzer - Bender, Feulner - Kagawa, Hajnal, Großkreutz - Rangelov



FC Schalke 04 - LASK Linz 2:0

Der Brasilianer Edu hat Schalke 04 erneut den Sieg in einem Testspiel beschert. Der Stürmer erzielte mit einem Doppelschlag (36. und 37.) beide Tore zum 2:0 (2:0) der Mannschaft von Trainer Felix Magath beim österreichischen Bundesligisten LASK Linz. Edu hatte bereits das Siegtor beim 1:0 am vergangenen Sonntag gegen Jagiellonia Bialystok erzielt. Erstmals dabei war der slowakische WM-Teilnehmer Erik Jendrisek, der vom 1. FC Kaiserslautern nach Schalke gewechselt war.

Schalke: Schober (46. Unnerstall) - Moritz (68. Reginiussen), Höwedes (46. Papadopoulos), Metzelder, Schmitz (46. Matip) - Kluge, Rakitic (46. Jones) - Hao, Jendrisek - Edu (68. Pourie), Müller (46. Baumjohann)