bundesliga

Virtual Bundesliga: Munas Dabbur zockt für die TSG Hoffenheim an der Konsole

Munas Dabbur ist in der Virtual Bundesliga für die TSG Hoffenheim angetreten.

>>> Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga

"Es ist viel einfacher, in FIFA ein Tor zu schießen als im echten Leben", sagte der 28-Jährige nach dem Match. Vier Tore hat der Nationalspieler Israels in dieser Bundesliga-Saison bereits erzielt, in der Virtual Bundesliga reichte es immerhin zu einem Remis. "Wenn du Fußball gut kennst, hilft dir das auch in FIFA. Man kennt das Spiel sehr gut und weiß, wie man es lesen kann. Das ist schon ein kleiner Vorteil für die, die im echten Leben Fußball spielen."

>>> Das ist der Spielplan der Club Championship

Nach dem 0:4 gegen Christoph ˈxThePunisher-96ˈ Geule vom FC Augsburg hatte sich Dabbur eingespielt. Im Einzel gegen den Vorletzten SSV Jahn Regensburg erkämpfte er ein 1:1 gegen den ehemaligen Profi Sven Kopp. Dabburs Fazit: "In der 'echten' Bundesliga zu spielen, ist das Größte. Da ist man natürlich nervöser, aber auch glücklicher."