Am 2. Doppelspieltag der VBL kann der HSV überzeugen - © /
Am 2. Doppelspieltag der VBL kann der HSV überzeugen - © /
bundesliga

VBL Club Championship: HSV in der Stadt und in der Division die Nummer eins

whatsappmailcopy-link

Drei Doppelspieltage binnen acht Tagen in der VBL Club Championship halten die nationale FIFA-Elite in Atem. An den Spieltagen drei und vier setzte sich die Tor-Flut vom Saisonstart fort und löste divisionsübergreifend auch einige Überraschungen aus. In der Folge darf mit dem SV Sandhausen ein Kellerkind der Vorsaison nun Höhenluft schnuppern. Unser Rundblick:

Division Nord-West

Lage der Liga

Nicht weniger als fünf Unentschieden in den ersten sieben Partien (Spieltag 3) der Division Nord-West lassen die Tabelle enger zusammenrücken. Nur drei Punkte trennen die Plätze eins (Hamburger SV) und sechs (Eintracht Braunschweig). Einzig der 1. FC Köln steht durch den Sieg gegen den SV Werder Bremen (3:1, 0:1, 4:2) weiter mit einer perfekten Bilanz da. Weil für das Team um Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos und Denis „Denis“ Müller am vergangenen Wochenende einmal spielfrei war, nutze der HSV das „Featured Match“ gegen den FC St. Pauli (2:2, 1:1, 3:0) als Sprungbrett und übernahm mithilfe des Derbysieges die Tabellenführung.

Performance des Tages

Gegen Bayer 04 Leverkusen bzw. Marc „marc_ldw23“ Landwehr hat noch kein Spieler ein wirkungsvolles Defensivkonzept parat. Der 20-Jährige, der bereits am ersten Doppelspieltag einen 7:1-Sieg landen konnte, stürmte diesmal zu einem 6:1 gegen Timo „TimoX“ Siep vom VfL Bochum 1848. Im Einzelmatch gegen Lukas „BMG_LxKi“ Lange (Borussia Mönchengladbach) geriet er nach einer zwischenzeitlichen 4:0-Führung zwar noch mal kurz ins Zittern, siegte am Ende aber schließlich mit 4:3.

Alle Infos zur Virtual Bundesliga

Überraschung des Tages

Stichwort Remis-Flut? Dazu trug auch der FC Schalke 04 mit zwei Unentschieden, darunter gegen den HSV (5:1, 1:2, 1:1), entscheidend bei. Das Schalke-Duo Serhat „Serhatinho“ Öztürk und Fabiano Domenico „Epixal“ Loos sorgte dabei für den bisher einzigen Punktverlust der „Rothosen“ in der noch jungen Saison und wusste besonders im 2v2-Duell zu überzeugen. Beim 5:1 dominierten sie die Hamburger Steffen „Funino“ Pöppe und Daniel „HSV_Daniel7“ Dwelk über die nahezu komplette In-Game-Spielzeit.

Tor des Tages

Zwar blieb das erwartete Tor-Feuerwerk zwischen Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos (1. FC Köln) und Ali „PredatorFIFA“ Oskoui Rad (SV Werder Bremen) aus. Dem Bremer reichte dennoch eine herrliche Kombination in den Strafraum inklusive perfektem Abschluss, ein Gala-Moment zum 1:0-Erfolg.

Division Süd-Ost

Lage der Liga

Ein Blick auf die Tabelle der Division Süd-Ost löst mitunter Augenreiben aus. Mit dem SV Sandhausen (zehn Punkte) und dem FSV Mainz 05 (neun) sind zwei Clubs oben auf, die in der letztjährigen Abschlusstabelle im unteren Drittel gelandet waren. Die eSportler vom Hardtwald nahmen in umkämpften Matches gegen den FC Augsburg (3:2, 2:2, 1:0) sowie den SV Darmstadt 98 (1:1, 2:2, 2:1) die volle Punktzahl mit. Derweil rutschten die Titelverteidiger Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin und Richard „RBLZ_Gaucho10“ Hormes, die mit RB Leipzig als Spitzenreiter in den zweiten Doppelspieltag gestartet waren, auf Rang drei ab.

Performance des Tages

Neues Trikot, alter Torriecher! Nach dem Wechsel vom 1. FC Nürnberg zu Eintracht Frankfurt hat Antonio „AntonioRadelja“ Radelja nun sein erstes Feuerwerk im Trikot der Hessen gezündet. Bereits zur Pause hatte er sich gegen Stuttgarts Routinier Deniel „Denii10“ Mutic eine komfortable 4:1-Führung herausgespielt. In der zweiten Hälfte legte der 21-Jährige nach und machte mit einem 7:4-Erfolg den Spieltagssieg seiner Eintracht perfekt.

Überraschung des Tages

Unaufhaltsam stürmte der amtierende Club-Meister aus Leipzig von Sieg zu Sieg. Für die neun Zähler an den ersten drei Spieltagen waren jeweils nur zwei Einzelspiele nötig, ehe der 1. FSV Mainz 05 die Serie durchkreuzen sollte. Schon das 2v2-Duell ging mit 6:1 klar an Ditmir „Ditmir_4897“ Alibi und Georgios „PGeorge7“ Papatolis. In einem wilden zweiten Einzelspiel brachte FIFA-Weltmeister „RBLZ“ Umut (5:4) sein Team zwar zurück. „PGeorge7“ vollendete aber die Überraschung am Sonntag, indem er „RBLZ_Gaucho10“ mit 3:2 bezwang und den Mainzer Erfolg somit perfekt machte.

Tor des Tages

Mit einem Remis und zwei Niederlagen blieb der VBL-Rückkehrer VfB Stuttgart in den Startlöchern hängen. Gegen die TSG Hoffenheim drohte nach dem verlorenen 2v2-Duell (0:2) bereits die nächste Spieltags-Niederlage. Doch Kapitän „Denii10“ (2:1 gegen Lukas „Lukas_1004“ Seiler) und Burak „buray__may“ May (2:1 gegen Fabrice „whiteezz05“ Weiß) rappelten sich nochmal auf und drehten das Matchup zu ihren Gunsten. Gekrönt wurde das VfB-Comeback durch das zweite Tor von Burak May über sechs Stationen aus dem eigenen in den gegnerischen Strafraum.

Es geht Schlag auf Schlag weiter: Schon am Dienstag und Mittwoch steht der dritte Doppelspieltag in der VBL Club Championship an. Die Begegnungen können ab jeweils 17:45 Uhr auf dem offiziellen Twitch- und TikTok-Kanal der Virtual Bundesliga verfolgt werden. Alle Ergebnisse aus beiden Divisions der VBL Club Championship sind auf der Website unter https://virtual.bundesliga.com/de/spielplan zu finden.