Die TSG Hoffenheim feiert den vierten Spiel in Folge - © imago images/Michael Weber
Die TSG Hoffenheim feiert den vierten Spiel in Folge - © imago images/Michael Weber
bundesliga

Die TSG Hoffenheim ist weiter im Aufwind

Hoffenheim ist oben auf: Die TSG feierte den vierten Sieg in Folge und sprang vorübergehend auf den 5. Tabellenplatz. Auf langer Sicht könnte sich das Team von Alfred Schreuder in den oberen Rängen festsetzen.

>>> Schnapp dir die Spieler der TSG Hoffenheim im Fantasy Manager

Besser hätte es für die TSG Hoffenheim am Freitagabend nicht laufen können: Zum Auftakt des 10. Spieltags gewannen die Kraichgauer souverän 3:0 gegen den SC Paderborn. Bereits in der 2. Minute ebnete Robert Skov per direktem Freistoß mit seinem ersten Bundesliga-Tor den Hoffenheimer Sieg. Pavel Kaderabek (15.) und Jürgen Locadia (26.) machten den höchsten Saisonerfolg perfekt. "Heute war es ein souveräner Sieg für uns. Vielleicht können wir die eine oder andere Situation noch besser ausspielen», sagte Hoffenheims Florian Grillitsch bei DAZN. Aber: "Der vierte Sieg, so kann es weitergehen."

>>> Hoffenheim schlägt Paderborn 3:0

Robert Skov erzielt sein erstes Bundesliga-Tor per direktem Freistoß - imago images/foto2press

Vier Siege in Folge kann aktuell kein anderer Verein aus der Bundesliga aufweisen. Zumindest über Nacht steht die TSG mit 17 Punkten auf einem Europa-League-Platz. Für Cheftrainer Alfred Schreuder zählte jedenfalls nur eine Perspektive. "Die erste Hälfte hat ein fast perfektes Hoffenheim gezeigt. Die Jungs haben unter Beweis gestellt, wie talentiert sie sind", schwärmte der Nachfolger von Julian Nagelsmann, der nicht länger im Schatten seines Vorgängers zu stehen scheint: "In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel kontrolliert. Wenn wir so weitermachen, sind wir ein sehr gutes Team. Wir sind noch nicht zufrieden. Wir wollen mehr."

Und mehr könnten die Hoffenheimer im November auch bekommen. Von der Papierform her sind die kommenden Gegner (1. FC Köln, Mainz 05 und Fortuna Düsseldorf) alle schlagbar. Drei weitere Siege könnten die Kraichgauer in der Tabelle ganz nach oben spülen. Der überragende Mittelfeldspieler Florian Grillitsch hätte nichts dagegen: "Hoffentlich endet dieser Lauf nie."