Benjamin Hübner in einem Testspiel vor dieser Saison - © IMAGO/Ulmer/IMAGO/ULMER Pressebildagentur
Benjamin Hübner in einem Testspiel vor dieser Saison - © IMAGO/Ulmer/IMAGO/ULMER Pressebildagentur
bundesliga

TSG Hoffenheim: Benjamin Hübner beendet seine Karriere

whatsappmailcopy-link

Benjamin Hübner, Kapitän der TSG Hoffenheim, schließt seine Laufbahn verletzungsbedingt ab. "Es geht nicht mehr", sagte der 33-Jährige nach vielen Ausfällen. Zuletzt zwang ihn eine Blessur am Sprunggelenk zu einer langen Pause.

Hübner absolvierte unter anderem 122 Bundesliga-Spiele (acht Tore) und 105 Partien in der 2. Bundesliga (sechs Treffer). Mit der TSG qualifizierte sich der Innenverteidiger je einmal für die Champions und Europa League, mit dem FC Ingolstadt 04 war ihm 2014/15 die Zweitliga-Meisterschaft gelungen.

Hübner bei seinem letzten Einsatz für die TSG Hoffenheim in der 1. Runde des diesjährigen DFB-Pokals - IMAGO/Ulrich Hufnagel/IMAGO/Ulrich Hufnagel

"Eine große Persönlichkeit" - Zukunft bei der TSG

"Benni war nicht nur ein vorbildlicher Kämpfer und eine charakterstarke Führungsfigur auf dem Feld, sondern immer auch ein wichtiger und klarer Ansprechpartner für mich, wenn es um Teambelange ging. Er ist eine große Persönlichkeit, die uns auf dem Platz fehlen wird, aber es gab bereits erste konkrete Gespräche, wie wir ihn nach seinem Profiabschied bei uns einbinden können", erklärte Hoffenheims Direktor Profifußball, Alexander Rosen.

Im Rahmen des ersten TSG-Heimspiels 2023 wird Hübner gegen den VfB Stuttgart verabschiedet.

Quelle: tsg-hoffenheim.de