Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen 1:4

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Ich glaube, dass das Tor vor der Halbzeit der Knackpunkt war. Der Gegner war sehr gut und hat uns in den entscheidenden Phasen vor unlösbare Aufgaben gestellt. Wir sind teilweise geschwommen. Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg von Leverkusen."

Heiko Herrlich (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben immer weiter versucht, Fußball zu spielen. Auch nach dem Rückstand. Über das gesamte Spiel haben wir aber trotzdem zu viele einfache Ballverluste gehabt. Da haben wir Glück gehabt, dass Leipzig das nicht ausnutzen konnte."

>>> Alle Infos zu #RBLB04 im Matchcenter

Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim 1:1

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Die Zuschauer haben eine tolle Partie gesehen. Die Spieler sind an ihre Grenzen gegangen und haben es richtig gut gemacht. Natürlich hätten wir den Abstand auf Hoffenheim gerne vergrößert, aber insgesamt geht das Remis in Ordnung."

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Es war ein sehr interessantes und gutes Fußballspiel! Wir hatten die Chance, nahe heranzukommen an die interessantesten sechs Plätze der Bundesliga – zumindest haben wir den Abstand nicht größer werden lassen. Beide Teams hatten Chancen, doch das Ergebnis geht in Ordnung. Man hat gesehen, dass Frankfurt eine sehr gute Mannschaft hat, deswegen können wir mit dem Punkt leben."

>>> Alle Infos zu #SGETSG im Matchcenter

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:0

Peter Stöger (Trainer Borussia Dortmund): "In der ersten Halbzeit war es schwer für uns. Wir sind nicht flüssig ins Spiel gekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser umgesetzt. Damit sind wir sehr zufrieden."

Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, daraus aber zu wenig gemacht. Nach dem zweiten und dritten Gegentor wurde es schwierig. Wir werden diese Niederlage aber nicht überbewerten. Wir werden aber unsere Lehren aus diesem Spiel ziehen."

>>> Alle Infos zu #BVBVFB im Matchcenter

Hamburger SV - FC Schalke 04 3:2

Christian Titz (Trainer Hamburger SV): "Es war schon eine extreme Achterbahnfahrt, die wir gefahren sind. Ich hätte es mir etwas klarer gewünscht. Wir glauben daran, dass wir zurückkommen können, und geben uns noch nicht auf. Wir verfallen jetzt aber nicht in Euphorie."

Domenico Tedesco (Trainer Schalke 04): "Alles, was wir uns vorgenommen haben, hat der HSV umgesetzt. Wir haben im ersten Durchgang sehr, sehr schlecht gespielt, der HSV hat uns den Schneid abgekauft."

>>> Alle Infos zu #HSVS04 im Matchcenter

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Das haben wir gebraucht." © gettyimages / Alex Grimm

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:2

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Man braucht besondere Momente, Wolfsburg hatte davon heute zwei. Die Mannschaft tut alles, die Spieler rennen wie die Verrückten. Aber irgendwann brauchst du ein Erfolgserlebnis. Das ist nicht gelungen, deshalb haben wir verdient verloren."

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Es ist klar, dass es für uns ein enorm wichtiger Sieg war aufgrund der gesamten Situation. Umso länger man braucht (für einen Sieg, d. Red.), umso länger rennt man hinterher. Das haben wir gebraucht. Aber wir wissen, dass wir noch extrem gefordert sein werden."

>>> Alle Infos zu #SCFWOB im Matchcenter

FC Augsburg - FC Bayern München 1:4

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Wir haben mutig losgelegt und es lag sogar das 2:0 in der Luft. Wir haben aber dann Fehler gemacht, die Bayern gnadenlos bestraft hat. Das Ergebnis ist für mich aber zu hoch. Trotzdem Kompliment an meine Jungs und Glückwunsch an den @ zur Meisterschaft."

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München): "Der FCA hat sehr engagiert und aggressiv begonnen und zurecht die Führung erzielt. Anschließend haben wir das Spiel beherrscht und verdient gewonnen."

>>> Alle Infos zu #FCAFCB im Matchcenter

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 1:1

Stefan Ruthenbeck (Trainer 1. FC Köln): "Mit dem 1:0 hatten wir die Kontrolle im Spiel. Nach dem Ausgleich war es wild. Da war alles möglich. Mainz hätte das Spiel gewinnen können - wir aber auch."

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Wir haben ein sehr intensives, emotionales Spiel erwartet, waren sofort drin im Spiel, mit der Chance für Levin. Dann geht der FC mit der ersten Aktion in Führung. Mit der Art und Weise unseres Auftritts bin ich zufrieden, am Ende hat der Lucky Punch gefehlt."

>>> Alle Infos zu #KOEM05 im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC 2:1

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir sind froh, dass wir das Spiel noch gedreht haben. Hertha hat richtig gut gespielt, früh attackiert, uns am Spielaufbau gehindert. Das war ein ganz, ganz glücklicher und für uns wichtiger Sieg."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich will nichts schönreden. Wir hätten hier mehr mitnehmen müssen. Aber wenn du ein Spiel mit diesen Torchancen noch aus der Hand gibst, hast du auch keinen Punkt verdient."

>>> Alle Infos zu #BMGBSC im Matchcenter

Hannover 96 - SV Werder Bremen 2:1

André Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Wir haben in der ersten Halbzeit sehr kompakt verteidigt und waren sehr lauf- und zweikampfstark. Nach vorne hin hatten wir gute Spielzüge und haben zur Halbzeit absolut verdient geführt. Hinten raus wurde es nochmal ein bisschen eng, aber die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft und sich den Sieg verdient."

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "Wir haben kein gutes Spiel gemacht, waren nicht so präsent und so klar in unseren Aktionen wie in den letzten Wochen. Wir wollten komplett da sein, das waren wir nicht. Deshalb ärgern wir uns sehr über diese Niederlage. Wir hatten nicht die Intensität und waren nicht so passsicher. Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen. Das gehört mal dazu, aber ich kann das nur so schwer akzeptieren."

>>> Alles Infos zu #H96SVW im Matchcenter

Video: Das spannende Rennen um die Europapokal-Plätze