Michael Köllner: "Wir haben ein beherztes Spiel gezeigt" - © gettyimages / Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images
Michael Köllner: "Wir haben ein beherztes Spiel gezeigt" - © gettyimages / Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images
Bundesliga

Die Trainerstimmen zum 13. Spieltag der Bundesliga

Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften am 13. Spieltag zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

1. FC Nürnberg - Bayer 04 Leverkusen 1:1

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Michael Köllner (Trainer 1. FC Nürnberg): "Unsere Veränderungen sind in der zweiten Halbzeit aufgegangen. Wir haben ein beherztes Spiel abgeliefert. Bei diesen widrigen Bedingungen war es eine riesige Leistung meiner Mannschaft. Beide Teams sind ans Limit gegangen."

Heiko Herrlich (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir wollten kein Risiko eingehen bei diesen Bedingungen. Es waren eigentlich irreguläre Verhältnisse. Trotzdem haben wir uns die eine oder andere Chance erspielt. Uns ist aber leider auf diesem Platz der spielerische Vorteil genommen worden."

>>> Alle Infos zu #FCNB04 im Matchcenter

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 1:2

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich bin natürlich enttäuscht, dass wir verloren haben. Aber ich habe kein schlechtes Spiel meines Teams gesehen. Es war insgesamt ein sehr kampfbetontes Duell. Bis zum Schluss haben wir toll gekämpft und gearbeitet, dabei aber auch zu viele Konter zugelassen, da wir teilweise zu nachlässig agiert haben. Wir waren nicht so griffig und konsequent wie zuletzt. Dennoch wäre für uns ein Remis drin gewesen – mindestens."

Bruno Labaddia (Trainer VfL Wolfsburg): "Die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist. Heute war es ein Spiel, in dem alle mehr Fußball spielen wollten. Es war super, dass wir heute einen geilen Fight hingelegt haben. Das hat Spaß gemacht. Der Sieg letzte Woche war sehr wichtig. Wir haben auch eine gute Offensive, wenn sie miteinander funktionieren."

>>> Alle Infos zu #SGEWOB im Matchcenter

RB Leipzig - Borussia Mönchengladbach 2:0

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Der Schlüssel ist weiter unser Spiel gegen den Ball. Darüber hinaus hat man aber auch gemerkt, wie wertvoll die komplette Besetzung für uns ist. Die Rückkehr von Kevin Kampl, Diego Demme und Marcel Sabitzer war sehr wichtig. Unter dem Strich war das eine starke Mannschaftsleistung gegen einen ausgeruhten Gegner."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Glückwunsch an RB. Das war ein verdienter Sieg. Aber wir haben auch dazu beigetragen, dass es ein gutes Spiel wurde. Ich kann mir auch nicht erklären, warum wir im Moment immer frühe Gegentore kassieren. Erschwerend kam hinzu, dass RB im Moment sehr gut verteidigt. Jetzt schütteln wir uns, und nächste Woche geht es weiter."

>>> Alle Infos zu #RBLBMG im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 1:1

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Wir habe eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, in der wir die bessere Mannschaft waren. Über 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft. Beim Elfmeter gegen uns war es ein Minikontakt, deshalb ging die Entscheidung in Ordnung."

Domenico Tedesco (Trainer Schalke 04): "Wir haben heute zwei Punkte verloren. Wir akzeptieren das, so wie das gekommen ist mit dem Elfmeter."

Borussia Dortmund - SC Freiburg 2:0

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Es war logisch, dass das ein schweres Spiel werden würde. Freiburg hat einen Punkt in München geholt und Gladbach geschlagen. Sie waren sehr gut organisiert und kompakt. Es war sehr schwer für uns, die Lücke zu finden. Zum Glück waren wir geduldig, das war nötig. Unser Sieg ist verdient."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Anfangs waren wir gut organisiert und haben gut gearbeitet. Aber dieses unglaubliche Tempo von Borussia Dortmund ist schwer zu verteidigen. Es war eine ansprechende Leistung, aber insgesamt waren wir nicht gut genug mit dem Ball im Umschaltspiel, ums ins vordere Drittel kommen."

>>> Alle Informationen zu #BVBSCF im Matchcenter

Werder Bremen - FC Bayern München 1:2

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "Man muss anerkennen, dass die Bayern als Mannschaft sehr gut funktioniert haben. So gesehen, haben wir gegen einen sehr guten Gegner verloren. Es war möglicherweise nicht der beste Moment, um gegen dieses Topteam zu spielen." 

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Mir hat viel an unserer Leistung gefallen, bemängeln muss ich nur die Chancenverwertung. Lediglich in den zehn Minuten nach unserem Führungstor haben wir zu passiv verteidigt, ansonsten wurde gut gearbeitet. Es ist gut, dass wir jetzt eine Woche Zeit zur Vorbereitung auf das nächste Spiel haben."   

>>> Alle Infos zu #SVWFCB im Matchcenter

Video: Nagelsmann auf der Rennstrecke

Domenico Tedesco: "Wir haben heute zwei Punkte verloren" - © gettyimages / Alex Grimm

Hannover 96 - Hertha BSC 0:2

Andre Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Gleich in den ersten Aktionen hatten wir Unachtsamkeiten, danach war die Verunsicherung groß. Die erste Halbzeit war vielleicht die schlechteste, seit ich hier Trainer bin. In der zweiten Hälfte war es besser, wenn auch nicht gut. Der Sieg ist für die Hertha verdient."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir sind mit viel Elan angereist, wollten unbedingt gewinnen. Die erste Halbzeit war wie ein Tennisspiel. Die letzte Konsequenz zur Führung hat mir gefehlt, gerade gegen einen körperlich fitten Gegner. Das 1:0 war für uns der Dosenöffner, danach habe ich es vermisst, schnell das zweite Tor zu machen. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden." 

>>> Alle Infos zu #H96BSC im Matchcenter

VfB Stuttgart - FC Augsburg 1:0

Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): "Wir sind unheimlich glücklich, dieser Sieg war wichtig für alle. Wir haben über 90 Minuten toll gefightet. Das Tor war sehr, sehr viel wert. Danach haben wir die Führung mit viel Leidenschaft verteidigt. Dazu brauchst du natürlich auch Glück und einen guten Torwart."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Für uns war das eine ganze bittere Niederlage, sie war nicht verdient, das war nicht nötig. Nach zehn Minuten hatten wir Stuttgart sehr gut im Griff. Das 0:1 war eine Verkettung von Fehlern. In der zweiten Halbzeit hatten wir zwei Riesenchancen, wir haben danach aber auch viele Situationen unklar ausgespielt."

>> Alle Informationen zu #VFBFCA im Matchcenter

Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 0:1

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Wir haben die klareren Tormöglichkeiten gehabt. Es ist sehr ärgerlich, dass wir dieses Spiel 0:1 verloren haben. Das war absolut unnötig. Aber unter dem Strich steht die Niederlage."

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Das Positive ist das Ergebnis. Wir haben kein gutes Spiel gemacht, hatten einfache Ballverluste, kein Tempo. Wir haben das System umgestellt, es war dann in der zweiten Hälfte einen Tick besser, nicht glanzvoll. Das war definitiv ein glücklicher Sieg!"

>>> Alle Informationen zu #F95M05 im Matchcenter

Video: Tore, Tore, Tore in der Bundesliga