Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

>>> Beim offiziellen Tippspiel anmelden!

Borussia Dortmund - RB Leipzig 4:1

Lucien Favre (RB Leipzig): "Die Leipziger waren besser als wir, vor allem am Anfang. Sie waren schneller, besser in den Zweikämpfen. Das war gefährlich. Wir haben nicht gut verteidigt. Trotzdem haben wir reagiert. Das 2:1 war glücklich, das 3:1 machen wir im richtigen Moment. Danach ist das Selbstvertrauen zurückgekommen. Aber es gibt viele Sachen zu korrigieren, viele taktische Dinge, viele Details. Am Ende heißt es 4:1, und es ist gut gelaufen für uns."

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Es ist ein komisches Gefühl für uns. Wenn man in der Halbzeit auf die Anzeigetafel schaut - ich kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren ein so groteskes Spiel gesehen zu haben. Viel besser als wir in der ersten halben Stunde kann man nicht spielen. Danach haben wir einfach nicht gut verteidigt. Wir haben uns selber um den Lohn gebracht. Wir haben auch nach der Pause drei, vier große Möglichkeiten. Für uns ist es wichtig zu wissen, was wir hier alles richtig gemacht haben."

>>> Alle Infos zu #BVBRBL im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

Sandro Schwarz (1. FSV Mainz 05): "Hintenraus haben wir etwas mehr Entschlossenheit gezeigt und eine gute Mentalität an den Tag gelegt. Ich freue mich für Anthony Ujah, der sich für eine tolle Trainingswoche belohnt hat. In der zweiten Halbzeit war es ein zähes Ringen. Aber wir hatten das Momentum. Das war ein Arbeitssieg."

Tayfun Korkut (VfB Stuttgart): "Wir sind gut in die erste Halbzeit gekommen. Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird. Wir hatten die ein oder andere Möglichkeit, die wir nicht genutzt haben."

>>> Alle Infos zu #M05VFB im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 2:0

Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach): "Ich bin froh, dass wir so gestartet sind. Wir haben in der zweiten Halbzeit früher angegriffen, das hat hervorragend geklappt. Heute ist das neue System perfekt aufgegangen. Das macht Spaß."

Heiko Herrlich (Bayer 04 Leverkusen): "Wir haben es in der ersten Halbzeit gut gemacht, nur unsere glasklaren Chancen nicht genutzt. Dann bricht uns der Elfer ein Stück weit das Genick, das darf so nicht passieren. Beim 2:0 machen wir es Gladbach viel zu leicht."

>>> Alle Infos zu #BMGB04 im Matchcenter

Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach): "Das neue System ist perfekt aufgegangen" © gettyimages / Lars Baron/Bongarts

VfL Wolfsburg - Schalke 04 2:1

Bruno Labbadia (VfL Wolfsburg): "Es war ein extrem intensives Spiel. Ich freue mich sehr für unsere Mannschaft, das tut ihr gut. Sie hat extrem geackert, da tun solche Erfolgserlebnisse gut. Wir haben uns den Sieg erarbeitet, und da braucht es auch ein Quäntchen Glück gegen eine Top-Mannschaft wie Schalke."

Domenico Tedesco (FC Schalke 04): "Wir haben in den ersten 15 Minuten ein gutes Spiel gemacht, anschließend gehörte die erste Halbzeit komplett Wolfsburg. Nach dem 1:1 hatten wir sogar die Führung auf dem Fuß, und dann verlierst du noch. Wir nehmen das Positive mit und freuen uns auf nächste Woche."

>>> Alle Infos zu #WOBS04 im Matchcenter

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:2

Lars Voßler (Co-Trainer SC Freiburg): "Es ist schade, dass wir am Ende ohne Punkte da stehen. Aber es geht weiter. Für mich war es das erste Bundesliga-Spiel in dieser Funktion, das hat sich gut angefühlt."

Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): "Es tut gut bei so einem heimstarken Team wie dem SC Freiburg, mit einem Sieg zu starten. Aber trotz des Siegs ist klar, dass wir weiter hart arbeiten und uns weiter verbessern müssen. Die drei Punkte waren Balsam."

>>> Alle Infos zu #SCFSGE im Matchcenter

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 1:0

Pal Dardai (Hertha BSC): "Nürnberg war eine sehr gut organisierte, clevere Mannschaft. In der ersten Halbzeit hat uns durch das neue System ein wenig der Mut gefehlt, dennoch sind wir in Führung gegangen. In der Pause haben wir einiges umgestellt. Wir sind sehr zufrieden, dass wir das Spiel zu Ende gebracht haben. Das ist wichtig für die junge Mannschaft."

Michael Köllner (1. FC Nürnberg): "Wir wollten heute einen guten Auftakt in der Bundesliga machen. Ich denke, das ist uns gelungen. Wir haben einen überzeugenden und couragierten Auftritt hingelegt. Wir haben sicherlich die ein oder andere Chance nicht verwertet. Die guten Standards von Hertha konnten wir nur schwierig verteidigen. Uns muss in den nächsten Monaten und Wochen nicht bange sein."

>>> Alle Infos zu #BSCFCN im Matchcenter

Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): "Die drei Punkte waren Balsam" © gettyimages / Thomas Kienzle/AFP

Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg 1:2

Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf): "Wir haben am Anfang große Schwierigkeiten gehabt, sind dann aber nach 20 Minuten besser ins Spiel gekommen. Nach der Pause war es ein offener Schlagabtausch. Wir haben gezeigt, dass wir in der Bundesliga mithalten können."

Manuel Baum (FC Augsburg): "Wir sind richtig gut in die Partie gekommen und haben uns gute Chancen erspielt. Wir gehen dann mit einem Rückstand in die Kabine, der nicht verdient war. Die zweite Hälfte war ausgeglichen. Wir sind sehr glücklich, dass wir gewonnen haben und im achten Versuch erstmals ein Auftaktspiel gewonnen haben."

>>> Alle Infos zu #F95FCA im Matchcenter

SV Werder Bremen - Hannover 96 1:1

Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen): "Wir haben nur eine Großchance zugelassen - das war das Tor. Das ist ärgerlich. Insgesamt war es eine gute Leistung mit Makeln. Uns hat der letzte Zug gefehlt. Wir wollen unsere Heimspiele gewinnen, deshalb sind wir heute auch nicht zufrieden."

Andre Breitenreiter (Hannover 96): "Wir haben ein leistungsgerechtes Unentschieden gesehen. Wir können zufrieden sein, haben guten Fußball gespielt, aber im Umschaltspiel auch etwas liegen lassen."

>>> Alle Infos zu #SVWH96 im Matchcenter

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim 3:1

Niko Kovac (FC Bayern München): "Die Zuschauer haben hier ein ordentliches Spiel gesehen und unser Sieg ist auch in der Höhe vollauf verdient, wenn man auf die Chancen schaut. Aber so deutlich war es im Spiel nicht, Hoffenheim hat es uns schwer gemacht."

Julian Nagelsmann (TSG 1899 Hoffenheim): "Glückwunsch an den FC Bayern und gute Besserung an Coman! Wir haben in der ersten Halbzeit nicht das Spiel gezeigt, das wir zeigen wollten, und sind deswegen zu viel hinterher gelaufen. Der Rückstand war zu dem Zeitpunkt verdient. In der zweiten Halbzeit waren wir richtig gut, haben die Bayern unter Druck gesetzt und verdient den Ausgleich gemacht. Insgesamt ist der Sieg des FC Bayern München nicht unverdient."

>>> Alle Infos zu #FCBTSG im Matchcenter