Bremen - Fin Bartels erzielte seinen ersten Doppelpack für den SV Werder Bremen, zuvor war ihm nur vor acht Jahren für Rostock ein Doppelpack gelungen – insgesamt acht Saisontore sind doppelt so viele wie in jeder anderen Spielzeit (maximal vier pro Spielzeit bisher). Die Topdaten zum Spiel SV Weder Bremen - VfB Stuttgart.

  • Werder holte dank des höchsten Saisonsieges bislang in der Rückrunde schon deutlich mehr Punkte (19) als in der gesamten Hinserie (15).

  • Der VfB Stuttgart ist seit sieben Spielen ohne Sieg, das hatte es zuletzt vor über einem Jahr unter Huub Stevens gegeben.

  • Werder feierte erstmals in dieser Saison zwei Heimsiege hintereinander und hat nun einen Punkt Vorsprung auf den VfB.

  • Der VfB Stuttgart ist in Bremen seit fast zehn Jahren ohne Sieg (vier Remis, fünf Niederlagen).

  • Im zweiten Bundesliga-Spiel unterlief Federico Barba gleich ein Eigentor – insgesamt das siebte für die Stuttgart in dieser Saison, das ist für eine Spielzeit ewiger Rekord. Später traf er noch selbst erstmals selbst – das passierte zuletzt Tin Jedvaj im August 2014 für Leverkusen.

  • Levan Öztunali traf erstmals überhaupt als Joker – bei der 29. Einwechslung. Insgesamt war es erst sein zweiter Treffer in der Bundesliga und der erste in dieser Saison.

  • Daniel Didavi erzielte vier seiner letzten fünf Tore auswärts, musste dann noch vor der Pause ausgewechselt werden.

  • Claudio Pizarro erzielte in seinem 13. Pflichtspiel 2016 sein 13. Tor – zwölf davon gelangen ihm in der Bundesliga, das ist gleichauf mit Robert Lewandowski Rückrundenspitze.

  • Matthias Zimmermann spielte erstmals seit drei Jahren wieder in der Bundesliga, letztmals war das Ende der Saison 2012/13 beim Abstieg mit der Greuther Fürth der Fall.